Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: lgbti-feindliche gewalt
34 Artikel, Seite 1/4:


teaserbild
01.02.2021   Ein betrunkener 41-Jähriger zerstörte offenbar mutwillig einen Kondolenzkranz an einer Gedenktafel, der von LGBTI-Aktivist*innen am Holocaust-Gedenktag angebracht worden war. War das Motiv Hass auf Homosexuelle?
teaserbild
31.12.2020   Welche Themen fanden die Leser*innen in diesem Jahr am spannendsten? Ein Blick in unsere Statistik gibt Auskunft – und zeigt so manche Überraschung.
teaserbild
08.12.2020   Homo- und transphobe Übergriffe gehen laut einem neuen Bericht "nur zu einem kleineren Teil auf ein politisch organisiertes Spektrum zurück".
teaserbild
30.11.2020   Kurz vor der Verleihung des Respektpreises meldet die Polizei weniger Übergriffe gegen LGBTI in der Bundeshauptstadt.
teaserbild
21.11.2020   Mehrere Jugendliche hatten die Männer nach einer Tram-Fahrt durch die Straßen verfolgt. Die Polizei konnte mehrere von ihnen festnehmen.
13.11.2020   Ein 26-Jähriger hat in München ein Paar laut Polizei homophob beschimpft und eine der beiden Personen krankenhausreif geschlagen.
02.11.2020   In einer Imbissbude in Berlin-Wedding wurde ein 29-Jähriger am Sonntagabend von einem 50-Jährigen schwulenfeindlich beschimpft und aggressiv eingeschüchtert – der Staatschutz ermittelt.
16.10.2020   Erneut meldet die Hauptstadtpolizei einen offenbar aus Hass motivierten Übergriff, dieses Mal auf eine 41-jährige trans Person. Das Opfer wurde verletzt.
13.10.2020   Erneut kam es in der Hauptstadt zu queerfeindlicher Gewalt: Am frühen Dienstagmorgen wurde ein 31-Jähriger im Stadtteil Moabit erst nach einer Zigarette gefragt, dann im Gesicht verletzt und beschimpft.
26.09.2020   In Berlin-Schöneberg kam es am frühen Samstagmorgen erneut zu einer brutalen Attacke mit homofeindlichem Hintergrund. Das 41-jährige Opfer erlitt Arm- und Rückenverletzungen.

-w-