Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: nrw
1066 Artikel, Seite 1/107:


teaserbild
05.05.2021   Die Kritik an transfeindlichen Veranstaltungen auf dem diesjährigen Lesbenfrühlingstreffen reißt nicht ab. Diskutantin Monika Barz spricht dagegen von einer "infamen Verleumdungskampagne".
teaserbild
30.04.2021   Eine in den Medien viel beachtete Aktion von queeren Schauspieler*innen gewinnt den begehrten queeren Preis, der dieses Jahr zum 21. Mal vergeben wird.
teaserbild
30.04.2021   Immer mehr lesbische und queere Initiativen distanzieren sich von transfeindlichen Veranstaltungen auf dem diesjährigen Lesbenfrühlingstreffen – das Orgateam selbst weist die Kritik als "Form struktureller und psychischer Gewalt" zurück.
teaserbild
29.04.2021   Ein Trans-Hasser drangsaliert im nördlichen Ruhrgebiet eine 59-jährige Frau wegen ihrer Geschlechtsidentität. Sophie Vivien Kutzner hat jetzt aber genug.
teaserbild
28.04.2021   Die transfeindlichen Veranstaltungen auf dem LFT 2021 sind für die Bremer Frauensenatorin Claudia Bernhard (Linke) "nicht vertretbar". Auch der LesbenRing distanziert sich und sagt einen Workshop ab.
23.04.2021   Die Linksfraktion sorgt sich im Bundestag trotz Sahra Wagenknecht um "skurrile Minderheiten": Die zerrissene Fraktion verlangt in einem Antrag, die Gesundheitsversorgung von trans Menschen zu verbessern.
22.04.2021   Letztes Jahr hatte ein Mann der SPD-Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes im Kölner Szeneviertel an die Brust gefasst und zugedrückt. Das Amtsgericht verurteilte den Täter zu einer Geldstrafe.
22.04.2021   Der neue MDR-Staatsvertrag wurde von allen drei zuständigen Parlamenten gebilligt. Damit bekommt ein "Mitglied der LSBTTIQ-Verbände, und zwar aus Sachsen-Anhalt", einen Sitz im Rundfunkrat.
21.04.2021   Wagenknecht machte sich in "Die Selbstgerechten" über "immer skurrilere Minderheiten" lustig. Die queere Minderheit in der eigenen Partei findet, die Linken-Politikerin solle nicht finanziell von ihrer Rhetorik profitieren.
14.04.2021   Linken-Spitzenkandidatin Sahra Wagenknecht schimpft in ihrem neuen Buch, dass sich "immer skurrilere Minderheiten" gegen Diskriminierung wehren – und sorgt damit für Entzücken bei der AfD. Offiziell hält die Abgeordnete nichts von ihren neuen Fans.

-w-