Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: offener brief
53 Artikel, Seite 4/6:


teaserbild
10.12.2014   In der südkoreanischen Hauptstadt wehren sich die Aktivisten dagegen, dass der Bürgermeister ein Diskriminierungsverbot gestoppt hat.
teaserbild
15.08.2014   Der LSVD Berlin-Brandenburg hat die freikirchlich-evangelische Lukas-Gemeinde aufgefordert, ein von Wüstenstrom e.V. konzipiertes Seelsorge-Angebot abzusagen.
teaserbild
07.06.2014   Der Stonewall-Streit in der Hauptstadt habe zu "Verwirrung und Ratlosigkeit" geführt, heißt es in einem Offenen Brief an die Berliner Community.
teaserbild
12.02.2014   In einem offenen Brief zeigen sich die schwul-lesbischen Gruppen der fünf etablierten Parteien irritiert darüber, dass die CSD-Organisatoren die Community nicht einbinden würden.
teaserbild
02.02.2014   Zusammen mit Prominenten fordern die CSD-Organisatoren aus 39 Städten von der Bundeskanzlerin die Gleichstellung von Lesben und Schwulen in Deutschland sowie einen Einsatz für LGBT-Rechte in aller Welt.
teaserbild
27.11.2013   Offener Brief an die Mitglieder der SPD, die darüber entscheiden, ob in Deutschland die Menschenrechte von Lesben und Schwule weiter ignoriert werden.
teaserbild
14.11.2013   Offener Brief von queer.de-Chefredakteur Norbert Blech an Jürgen Elsässer vom "Compact"-Magazin.
teaserbild
02.11.2013   Anlässlich eines Auftritts der homophoben Publizistin Gabriele Kuby am 3. November in Nürnberg rufen mehrere Gruppen, Vereine und Parteien zu einer Protestkundgebung auf.
teaserbild
13.05.2013   Was vereint Literaturnobelpreisträger Günther Grass, Ärzte-Sänger Bela B. und der Chef der Türkischen Gemeinde in Deutschland? Sie appellieren in einem Offenen Brief gemeinsam an den Bundestag, Homo-Paare endlich gleichzustellen.
teaserbild
27.10.2012   Der Bund Lesbischer und Schwuler Journalisten beschwert sich über die Entscheidung, das Offenbaren der sexuellen Orientierung als Verstoß gegen den Pressekodex zu werten.

-w-