Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: personenstandsgesetz
29 Artikel, Seite 1/3:


teaserbild
10.06.2019   Warum Esther Lau für Selbstbestimmung und die Abschaffung rechtlicher Hürden kämpft. Nicht das Leben jenseits der eindeutigen Geschlechtsidentität mache krank, sondern jahrelange Diskriminierung.
teaserbild
10.05.2019   Auch die Antidiskriminierungsstelle des Bundes beklagt, dass die geplante Reform "neue Hürden" aufbaue und dem Prinzip der Selbstbestimmung weiter nicht gerecht werde.
teaserbild
28.04.2019   Während die dritte Geschlechtsoption "divers" kaum gefragt ist, wurden zahlreiche Anträge zur Änderung des Personenstands von "männlich" zu "weiblich" bzw. umgekehrt gestellt, ergab eine Anfrage der Grünen.
teaserbild
03.02.2019   Das De-Le-System als Alternative zum Gender-Sternchen – ein Plädoyer für leicht aussprechbare geschlechtsneutrale Wörter.
teaserbild
02.01.2019   Auch in Japan regt sich Widerstand gegen homosexuellenfeindliche Gesetze: Zehn Paare wollen nun mit Hilfe der Landesverfassung das Verbot von gleichgeschlechtlichen Ehen kippen.
01.01.2019   Im Geburtenregister kann seit 1. Januar neben "männlich" und "weiblich" auch "divers" eingetragen werden – nachträgliche Änderungen sind jedoch nur mit ärztlichem Attest möglich.
13.10.2018   Eine Woche voller Aktionen endete am Samstag mit einer Kundgebung vor dem Kanzleramt in Berlin. In der Hauptstadt demonstrierten zugleich Hunderttausende gegen Rechts.
17.09.2018   Kurzer Name, weicher Klang: Immer mehr Vornamen eignen sich für Jungen und Mädchen – und als geschlechtsneutrale Möglichkeiten. Für Eltern intersexuell geborener Kinder kann das eine Erleichterung sein.
15.08.2018   In Deutschland wird es künftig neben "männlich" und "weiblich" den Geschlechtseintrag "divers" geben. LGBTI-Aktivisten sind trotzdem enttäuscht, weil sie sich eine umfassendere Reform gewünscht hatten.
29.06.2018   Ein gutes halbes Jahr nach dem deutschen Bundesverfassungsgericht ordnet auch das höchste Gericht Österreichs an, dass es ein drittes Geschlecht gibt.

-w-