Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: pride
2917 Artikel, Seite 1/292:


teaserbild
24.09.2022   Die Grünen-Politikerin Emilia "Milla" Fester ist das jüngste Mitglied des Deutschen Bundestags. Am Freitag, dem internationalen Tag für bisexuelle Sichtbarkeit, sprach sie erstmals über ihre Bisexualität.
Bild des Tages
23.09.2022   Am 23. September findet alljährlich der internationale Tag für bisexuelle Sichtbarkeit statt. Aus diesem Anlass wurde am Freitag in 16 deutschen Städten die Bi-Flagge gehisst.
teaserbild
23.09.2022   Kurz vor der Fußball-WM in Katar steht die Haltung der deutschen Nationalmannschaft zu Menschenrechten – inbesondere Rechten queerer Menschen – im Mittelpunkt. Hansi Flick meint, es gehe nicht nur um den Regenbogen.
teaserbild
22.09.2022   Statt Regenbogenfahne ein "One Love"-Symbol mit wahllosen Farbstreifen: Der DFB kuscht und respektiert die Queerfeindlichkeit des WM-Gastgebers Katar. Kapitän Neuer verzichtet auf die Regenbogenbinde.
teaserbild
21.09.2022   Anthony Edwards hatte viele auf Instagram mit einer schwulenfeindlichen Tirade verstört. Jetzt verhängte die National Basketball Association eine Geldstrafe.
teaserbild
  Serbien
18.09.2022   Trotz eines Verbots der serbischen Regierung haben am Samstag tausende Menschen in Belgrad friedlich für LGBTI-Rechte demonstriert. Zusammenstöße gab es zwischen Polizei und Gegendemonstrant*innen.
17.09.2022   Am Rande des CSD Lübeck wurde eine 27-Jährige von mehreren Personen attackiert, wobei ihr Kopf wiederholt auf das Kopfsteinpflaster geschlagen wurde. Die Angreifer*innen waren offenbar CSD-Besucher*innen.
  Belgrad
16.09.2022   Die Europride-Organisator*innen wehren sich gegen das Verbot des CSDs. Unterdessen sagt der Queerbeauftragte Sven Lehmann die Unterstützung der Bundesregierung zu.
15.09.2022   Die jüdische Yeshiva University in New York weigert sich aus religiösen Gründen, die Yeshiva Pride Alliance als offizielle Vereinigung anzuerkennen. Der Supreme Court gab ihr erst am Freitag vorerst recht, hob die Entscheidung am Mittwoch jedoch wieder auf.
14.09.2022   Beim Abschlusskonzert forderte Rapper*in Enana die Menge mehrfach dazu auf, die Parole "From the River to the Sea – Palestine will be free!" zu wiederholen. Die CSD-Veranstalter*innen entschuldigten sich öffentlich.