Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: rehabilitierung
362 Artikel, Seite 1/37:


teaserbild
24.06.2022   Der Bundestag beschließt eine Ausweitung um fünf Jahre für Homosexuelle, die in der Nachkriegszeit wegen ihrer sexuellen Orientierung verfolgt worden waren.
teaserbild
23.06.2022   Als erste deutsche Kommune hat Tübingen ein Opfer des Paragrafen 175 entschädigt. Helmut Kress wurde 1961 von Palmers Vor-Vor-Vorgänger Hans Gmelin bei der Staatsanwaltschaft denunziert.
teaserbild
20.04.2022   Menschen, die in Deutschland nach 1945 wegen ihrer Homosexualität verfolgt wurden, können nach dem 22. Juli keine Anträge auf Entschädigung mehr stellen. Die Ampel-Fraktionen wollen die Frist verlängern.
teaserbild
06.04.2022   Statt den prognostizierten 30 Millionen Euro zahlte Deutschland bislang Opfern des Paragrafen 175 nur rund 870.000 Euro. Anträge sind nur noch bis zum 22. Juli möglich. Die Linke fordert eine Verlängerung.
teaserbild
11.02.2022   Bei der Rehabilitierung der verfolgten Homosexuellen waren viele Akten bereits vernichtet. Dieser Fehler dürfe sich bei der Aufarbeitung des Umgangs mit trans Menschen nicht wiederholen, warnt die Linken-Abgeordnete Kathrin Vogler.
  Bayern
26.01.2022   Das von der Nürnberger Szene initiierte Mahnmal in dem ehemaligen Konzentrationslager stand im Mittelpunkt der offiziellen Gedenkstunde des Landtags an Opfer der NS-Verfolgung.
15.01.2022   Nicht nur die Mainzer Stele gegen Queerfeindlichkeit wurde verschandelt. Betroffen ist auch das Kölner Mahnmal für die queeren Opfer des Nationalsozialismus.
04.12.2021   Die neue Doku "Das Ende des Schweigens" beleuchtet ein ganz dunkles Kapitel der Adenauer-Zeit: 1950/51 wurde in Frankfurt am Main gegen über 200 schwule Männer ermittelt, rund 100 wurden verhaftet.
06.11.2021   Ohne Dierk Koch, der vor knapp 60 Jahren wegen seiner Homosexualität unehrenhaft aus der Bundeswehr entlassen wurde, würde es das Rehabilitierungsgesetz nicht geben. Doch ausgerechnet bei ihm erweist sich das Verteidigungsministerium als Pfennigfuchser.
27.10.2021   Prof. Dr. Michael Schwartz, Vorsitzender des Fachbeirats der Hirschfeld-Stiftung, über seine Kritik an Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD), die Zukunft der Berliner Institution und aktuelle Sorgen.