Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/user_kommentare.php?Anfangsposition=470000

User-Kommentare - Seite 47001

#470001 SaschaAnonym
  • 22.03.2006, 00:31h
  • Zu Disco Inferno: Wer ist Tanja Thomas?
  • @Kurt: Ich tue gar nichts, weil ich es nicht nötig habe, bei den Damen, die sich ja ohnehin schon für den Mittelpunkt des Universums halten, nach Bestätigung zu heischen!

    @Chris: Wenn du bei sowas "scharf" wirst, dann bist du nicht HOMOsexuell! Zur Aufklärung: Das bedeutet, dass ein Mann bei anderen Männern "scharf" wird - und nicht bei Frauen...

    Darauf lege ich wert, denn mit solchen Aussagen erweckst du den Eindruck, dass wir (ich meine diejenigen, die wissen, was sie wollen und was geil ist) ja im Grunde doch auf Frauen stehen. Das ist aber (zum Glück!) ganz bestimmt nicht der Fall!
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#470002 SaschaAnonym
  • 22.03.2006, 00:24h
  • Zu NL: 1,6% der Ehen gleichgeschlechtlich
  • @rudolf:

    Man kann durchaus darüber diskutieren, ob die Privilegierung der Ehe (sei es zwischen zwei ! Menschen verschiedenen oder gleichen Geschlechts - auch wenn wir in Deutschland ja noch nicht einmal an diesem Punkt angekommen sind) nicht tatsächlich einer äußerst konservativen Ideologie entspringt. In jedem Falle hat sie damit indirekt (aber "moralisch" offensichtlich gewollt) sanktionierenden Charakter gegenüber anderen Formen des Zusammenlebens.

    Solange aber die Ehe als klassische Institution des Zusammenlebens zweier Menschen vom Staat und von der Gesellschaft insgesamt privilegiert wird, muss das Recht der Eheschließung auch jedem unabhängig von seiner sexuellen Identität gewährt werden.

    Noch eine Randbemerkung zum Label des "Sozi" als Antikonservativem kann ich nur sagen: Schau' dir die liebe SPD an, und du siehst so viele kleinbürgerlich-spießige Gestalten, dass es dich nicht mehr wundert, warum Schwulen und Lesben auch nach sieben Jahren Rot-Grün der Zugang zur "vollwertigen" Ehe weiterhin verschlossen bleibt...
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#470003 ibuensnetAnonym
  • 22.03.2006, 00:19h
  • Können Träume sich erfüllen?
    Falls jemand vom Typ haargenau wie dieser John hier liest, ich möchte sein Nils sein, wenn auch ein wenig sanfter, nicht im Hochhaus, individueller ... Aber bitte keiner sonst und nix Anonymes
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#470004 ZynikerAnonym
  • 21.03.2006, 21:50h
  • Zu Drei Oscars für "Brokeback"
  • Da gebe ich Dir recht. "Langatmig" ist sicher ein wirklich objektives Qualitätsmerkmal. Stell dir vor, es hatte in diesem Film "Bareback Mountain" sogar Schnitte, die länger waren als eine halbe Minute. Sowas geht natürlich nicht. Da unsere Welt uns schon Reizüberflutung bietet, dann können wir natürlich bei einem Kinoabend nicht einfach so darauf verzichten. Das wäre ein Stilbruch sondergleichen. Vorallem weil auch die Kinosessel so unbequem sind zum Schlafen. Da bietet "L.A. Cash" schon die bessere Alternative als "BB". Aber gewonnen haben müsste eigentlich "Harry Plotter". Vorallem schon wegen den Filmtricks, die in "Bareback" und "Cash" sehr dürftig ausgefallen sind ....
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#470005 AngelAnonym
#470006 eichhornAnonym
#470007 VollkornmannAnonym
  • 21.03.2006, 20:49h
  • Zu CSD-Gottesdienst verboten
  • Überraschend ist nicht, daß der Gottesdienst diesmal verboten wurde, sondern, daß er überhaupt jemals in einer röm.-katholischen Kirche und mit einem röm.-katholischen Priester stattfinden konnte.

    In München (Revier des Nachbarbischofs) gibt es schon seit 25 Jahren einen CSD-Gottesdienst – in einer evangelischen Kirche, wo wir sehr willkommen sind.
    Aber nIn München (Revier des Nachbarbischofs) gibt es schon seit 25 Jahren einen CSD-Gottesdienst – in einer evangelischen Kirche, wo wir sehr willkommen sind.
    Aber noch nie ist es uns gelungen, neben unterschiIn München (Revier des Nachbarbischofs) gibt es schon seit 25 Jahren einen CSD-Gottesdienst – in einer evangelischen Kirche, wo wir sehr willkommen sind.
    Aber noch nie ist es uns gelungen, neben unterschiedlichsten anderen Konfessionen auch mal einen Priester der römisch-katholischen Kirche an den Altar zu bekommen.
    Dafür ließ sich der Pressesprecher des Ordinariats zu der Meldung herbei, »die pastoralen Bemühungen der katholischen Kirche um homosexuelle Menschen stehen nicht für eine solche Propaganda zur Verfügung«.

    Aber was soll’s: Man sollte trotzdem nicht aufhören, den Klerus immer wieder herauszufordern. Und wenn’s nur ist, um solchen Leuten ein bißchen Arbeit zu machen.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#470008 rudolfAnonym
#470009 VollkornmannAnonym
#470010 rudolfAnonym