Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/user_kommentare.php?Anfangsposition=0

User-Kommentare
Suche nach Kommentaren von Berlin_

#1 Berlin_Profil
  • 17.10.2017, 23:53hBerlin
  • Zu Bundesvereinigung Trans* zieht vor den UN-Menschenrechtsrat
  • Antwort auf Kommentar von Larissa
  • Ich bin immer noch hin und her gerissen ob ich darauf antworten sollte.

    Letztens hatte ich auf einer anderen Plattform in einer Gruppe zum Thema "Trans* und Non-Binary" eine Auseinandersetzung, weil ich in LSBTTIQ nicht nur 1, sondern 2 T verwendet habe. Es sei ein Unding und da gehöre doch nur 1 T hin. Trans* wäre das einzig richtige etc.
    Das hat nach kurzen Erklärungsversuchen damit geendet, dass ich aus der Gruppe rausgeflogen bin. Leider kann ich dadurch auch nicht erfahren warum, da ggf. gegebene Begründungen ja für mich nicht mehr sichtbar sind.
    Du behauptest jetzt das genaue Gegenteil und beschwerst dich, dass Trans* nur Menschen unsichtbar macht.

    Wie es also gemacht wird ist eigentlich egal. Irgendwelchen Menschen passt es immer nicht.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#2 Berlin_Profil
#3 Berlin_Profil
  • 18.09.2017, 22:28hBerlin
  • Zu LGBTI-Umfrage: Grüne vorn, AfD scheitert an 5%-Hürde
  • Was sollen solche Artikel eigentlich?
    Das soll wohl ein Gefühl von "ach eigentlich ist alles gut" verbreiten? Am Ende sind dann doch wieder alle geschockt wie es nur sein kann, dass eine rechte Partei so viele Stimmen erhält.

    Und zum Artikel:
    "von homo- und bisexuellen sowie trangeschlechtlichen Personen" irgendwie verstehe ich nicht, warum immer versucht wird eine Aufzählung zu machen, die dann wieder Menschen ausschließt. Was ist denn mit heterosexuellen intergeschlechtlichen Personen? Sind die auch dabei? Laut Aufzählung ja nicht.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#4 Berlin_Profil
#5 Berlin_Profil
  • 26.07.2017, 22:24hBerlin
  • Zu Das CSD-Experiment von Lars Steinhöfel
  • Antwort auf Kommentar von Robbi
  • Ist das nicht genau die falsche Reaktion? Nur wenn wir zeigen, dass wir uns nicht unterkriegen lassen können wir etwas erreichen. Der stete Tropfen höhlt den Stein. Auch wenn's mühsam ist, sollten wir uns nicht einfach zurück ziehen und z.B. Berlin meiden.

    Zum Artikel:
    Ich finde es toll, dass er das gemacht hat und damit Erfahrungen sammeln konnte, die er nicht erwartet hat. Natürlich extrem ärgerlich, dass es negative Erfahrungen waren, aber zumindest wird so darüber gesprochen und vielleicht werden ja doch auch aktiv Schritte gegen solche Homophobie und Transphobie angestoßen.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#6 Berlin_Profil
#7 Berlin_Profil
#8 Berlin_Profil
  • 11.06.2017, 22:20hBerlin
  • Zu Facebook feiert sich für Regenbogen-Button, zensiert ihn in Russland
  • Also zuerst war ich verwirrt wo diese Reaktion bei Beiträgen herkommt und was das für eine Emotion ausdrücken soll.
    Dann war ich schockiert, dass es abhängig ist in welchem Land man sich befindet und das es nur für die Pride-Saison verfügbar sein soll.
    Abschließend war und bin ich sauer, dass eine Seite ein Like bekommen soll, auf der in diesem Jahr noch absolut nichts veröffentlicht wurde außer jetzt dieser Aufruf zum liken.
    Das ist absolute Verarschung und es sollten lieber Aktionen gemacht werden, die auch etwas bewegen und nicht solche scheinheiligen Nebel-Regenbogen-Reaktion pseudo propagiert werden.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#9 Berlin_Profil
#10 Berlin_Profil
  • 14.05.2017, 16:47hBerlin
  • Zu Dresden: FDP-OB gegen Regenbogenfahnen am Rathaus
  • Antwort auf Kommentar von OutAndProud
  • "Bist du Hetero ?
    Oder bist du ein Schwuler der am liebsten Hetero wäre ?"

    @OutAndProud
    Sorry, aber das hier ist keine Dating-Plattform und jemanden einfach ungefragt nach Details zu sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität oder auch genetischer Abstammung zu fragen ist voll daneben. Insbesondere wenn es Null Komma Garnichts mit dem Artikel zu tun hat.

    @umsichtig
    Danke das dich die Erlebnisse nicht zu einem homophoben Arsch gemacht haben sondern du trotzdem ein Alley bist.

    Zum Artikel:
    Scheinbar ist das ja seine Meinung schon in den letzten Jahren gewesen. Beim CSD-Besuch in Dresden hatte ich trotzdem den Eindruck, dass der CSD gut "beworben" wird mit Fahnen und Flaggen auch z.B. gerade um den Altmarkt und die Touristen-Hotspots.

    Ich bin optimistisch, dass auch dieses Jahr der Dresdner CSD eine tolle Veranstaltung wird bei der man viele Menschen erreicht und die Themen der Community sichtbarer macht.
    Wir sehen uns
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »