Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/user_kommentare.php?Anfangsposition=0

User-Kommentare
Suche nach Kommentaren von Inferno

#1 InfernoProfil
#2 InfernoProfil
  • 22.07.2009, 10:44hBerlin
  • Zu Schwul reisen in der islamischen Welt
  • Der Autor schreibt sogar über schwule Taliban...interessant.

    Hat er den jemals welche kennengelernt, oder haben wir es hier mit den Hirngespensten eines konversionswilligen Propagandisten zu tun, der im Rahmen des Kulturrelativismus, mal wieder ein bisschen gegen die westliche welt hetzt?

    Früher sind die Schwulen nach Marokko geflohen, heute kommen die Marrokaner in die Niederlande um dort alle Statistiken zu schwulenfeindlicher Gewalt anzuführen. Tolle Sache...träumt mal alle weiter, von der homofreundlichen islamischen Welt, das wird ein rüdes erwachen...
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#3 InfernoProfil
  • 11.06.2009, 21:44hBerlin
  • Zu Hass-Prediger auf Deutschlandtour
  • Antwort auf Kommentar von hw
  • "Infernos Beiträge sind immer so.
    Als McCain-Freund, Party-Zionist und
    Kreuzritter, spielt er überzeichnet das,
    was er von seinen politischen Gegner
    mutmaßt, wähnt und zugeraunt bekommt."

    Und was sagt das wohl über meine pol. gegner aus, wenn man mir das sogar glaubt. Schon allein, dass es leute gab, die meine ersten Beiträge zu diesem Thema eifrig kommentiert haben, zeigt wo das Problem liegt. Das es nämlich wirklich solche Leute gibt die so denken.

    Hier wird ja schon wieder aktiv mit Nebelkerzen geworfen. Mit geradezu köterhafter Reflexheit, lallen die üblichen verdächtigen nach jeder "Islam-Meldung" von den phösen Christen in den USA die die Homo-Ehe nicht mögen.
    Es fehlt nur noch der "Kreuzzug" vorwurf und alle sind zufrieden.

    Wie gesagt, jeder zusammengeboxte Schwule in berlin oder sonstwo in Deutschland der von..."Südländern" (Gemeint sind eher nicht Spanier oder Italiener) erwischt wird bestätigt mich.

    Es ist so toll recht zu haben...ehrlich!

    :-))

    PS:Überschüttet mich mit Rot, ich lache drüber...echt! Aber mehr haben einige nicht drauf...debil das rote knöpfchen drücken.

    *gg*
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#4 InfernoProfil
  • 11.06.2009, 13:15hBerlin
  • Zu Hass-Prediger auf Deutschlandtour
  • Mit dem verbot solcher Veranstaltungen, die das Ziel haben Brücken zu bauen, wird man nur Hass ernten. Die Muslime darf man in diesem Punkt nicht kritisieren und diskriminieren. Wir Homosexuellen haben schon genug Leidenswertigkeit beweisen in der Vergangenheitt. Der Integration zuliebe sollten wir uns auf diese Leidensfähigkeit besinnen.

    Eine Homo-Ehe gegen Moslems wird es nicht geben, wir müssen die Moslmes daher für uns gewinnen. Das erreicht man nicht mit islamophobem Hassgeschwall. Sondern nur mit Tolerant vin anderen Sitten und Normen!
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#5 InfernoProfil
  • 11.06.2009, 13:04hBerlin
  • Zu Hass-Prediger auf Deutschlandtour
  • Islamophobie = Homophobie

    Wer sich jetzt kulturchauvinistisch hinstellt und behauptet, dass man dem Islam irgendwie überlegen sei, der ist nicht besser als jeder Nazi!

    Um diese Leute zu integrieren, muss man in unserer stark ausländerfeindlichen Gesellschaft auch Opfer bringen. Wir Schwule wissen doch, wie es ist wenn man diskriminiert werden, von daher sollten wir nun die Moslems nicht diskriminieren. Abgesehen davon ist es doch egal. Faktisch verändert sich die Situation der Homosexuellen in Neukölln doch nicht.

    Und in Neukölln geht es den Schwulen noch wensetlich besser, als ihren schwer gestraften leidensgenossen in Ostberlin, wo es viel mehr Nazis gibt!

    Schwulenemnazipation und Islam schließen sich nicht aus, Sie bedingen sich!
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#6 InfernoProfil
  • 11.06.2009, 12:49hBerlin
  • Zu Hass-Prediger auf Deutschlandtour
  • Jetzt heißt es deeskalieren.
    Wir müssen das im Rahmen der Integrationsbemühungen aushalten und jetzt bloß nicht in rassistische Denkweisen verfallen.

    Mit dem Islam hat das wenig zu tun, ganz im Gegenteil ist die muslimische Homophobie auf den Kontankt zum westeuropäischen Christentum zurückzuführen. Der ursprüngliche ISlam kannte, abgesehen von der Todesstrafenforderung für Schwule im Koran, faktisch keine Homophobie!

    Da hilft nur ein Verbot des verdeblichen Christentums, dem eigentlichen Hauptverursacher.

    Bis das nicht passiert ist, und dazu kann man nur die Linken und Grünenn wählen, solange haben wir kein recht diee Menschen zu kritisieren.

    ES IST DEREN KULTUR, WIR AHBEN DIESE LEUTE EINGELADEN UND HABEN SIE NUN ZU AKTZEPTIEREN!

    GEGEN ISLAMOPHOBIE!
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#7 InfernoProfil
  • 21.04.2009, 12:23hBerlin
  • Zu Hausfrau attackiert jungen Schwulen mit Krückstock
  • Es ist mir übrigens ein Rätsel, wieso der Schwule sich nicht gewehrt hat. Sattdessen musste sich der 23 Jährige von einer Nachbaarin retten lassen, wie peinlich.

    Schwule bleiben wohl immer Opfer.

    Aber war vielleicht besser so, hätte er sich gewehrt, wäre er als Rassistennazi vor die Kameras und Gerichte gezehrt worden.

    Also liebe Schwule, wehrt euch nicht gegen Migranten, lasst euch lieber Verprügeln, so erspart ihr euch das Gefängnis!
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#8 InfernoProfil
  • 21.04.2009, 12:21hBerlin
  • Zu Hausfrau attackiert jungen Schwulen mit Krückstock
  • Die Reflexe unserer türkischen Mitbürger sitzen ja.

    Immer wenn sie Gewalt gegen Deutsche, auch gegen Schwule, ausüben, waren die natürlich vorher alle rechtsextremistisch, rassistisch und ausländerfeindlich. In Berlin gabe es den Fall, das ein arabischer Schüler einen Lehrer ins Krankenhaus geprügelt hat, sein Vater war ganz Stolt auf seinen Sohn und behauptete danach, der Lehrer sei ein Rassist und hätte angefangen.

    Genauso wie hier, ich gratuliere. Soetwas nennt man dann natürlich "Krampf gegen Rechts".

    Aber da wir hier bei Queer.de sind, müssen wir natürlich festhalten, dass die Frau ganz sicher vom Papst udn der CDU phöse phöse indoktriniert wurde.

    Is doch logisch!

    :-))
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#9 InfernoProfil
#10 InfernoProfil
  • 07.04.2009, 13:10hBerlin
  • Zu Berlin: Wieder Angriff auf Schwule
  • Antwort auf Kommentar von SmartiSaar
  • Es geht nicht darum, wer Opfer ist, sondernw er Täter ist.

    Wären die Täter Rechtsradikale gwesen, würden man sich in den großen Maisntreammedien nur so überschlagen.

    Aber da es 5 Jugendliche waren, dazu noch in einer Gegend mit einem Migratenanteil jenseits der 40% kann man sich vorstellen, wieso da nichts groß publiziert wurde.

    In berlin wurde ja letztens auch ein schwarzer von mehreren "Südländern" ins Krankenhaus gemessert, weil er sich schützend vor ein paar Mädels gestellt hatte. Wären die Täter auch hier rechte Deutsche gewesen, hätte man davon sicher auch Notiz genommen, aber so...möchte man ja keine Vorurteile gegen bestimme Bevölkerungsgruppen schüren.

    Täterschutz ist wohl wichtiger als Opferschutz.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »