Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/user_kommentare.php?Anfangsposition=0

User-Kommentare
Suche nach Kommentaren von Kokolemle

#1 KokolemleProfil
#2 KokolemleProfil
  • 13.03.2021, 20:38hHerschweiler
  • Zu "Ich würde das immer wieder tun"
  • Ich habe diese Sendung heute sogar auf DVD
    Ja da kommen wirklich Erinnerungen in mir auf. Ich habe Tränen in meinen Augen, weil ich im Leben so viel an Liebe versäumt habe. Mit meinen Eltern, die mittlerweile tot sind, hatte ich so gut wie nie darüber sprechen können über meine Gefühle. Das Thema wurde einfach tot geschwiegen so als gäbe das Schwusein einfach nicht. Der Vater war in dieser Richtung abscheulich abweisend. Während dieser Zeit war ich in der Lehre und es wurde öfters der Name "Paula" nach mir gerufen. Ich war sehr einsam, weil ich niemanden kannte und es damals noch nicht das Internet gab. Es war einfach schrecklich. Vor 2 Jahren lernte ich endlich einen Afrokubaner der auch so wie ich und sehr lieb und nett ist, kennen. Jetzt nach 40 Jahren Warten in Worten Vierzig, klappte es endlich. Alles ist jetzt gut, nur das junge Alter von damals 20 kann mir Niemand mehr geben. Das ist für immer verloren. Und alles nur, weil diese Gesellschaft damals Homosexualität abgelehnt hatte. Ich frage mich mit welchem Recht geschah das überhaupt? Ganze Lebensentwürfe und glückliche Beziehungen, die ansonsten hätten sein können wurden so verunmöglicht und oder vernichtet.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#3 KokolemleProfil
#4 KokolemleProfil
  • 20.04.2019, 09:04hHerschweiler
  • Zu Angola schafft Bestrafung von Homosexualität ab
  • Endlich wurde dort ein mittelalterliches Gesetz abgeschafft. Das zeigt, das uns Angola in dieser Thematik anderen afrikanischen Staaten um Lichtjahre voraus ist. Ich hoffe, das dieses Ereignis Schule macht, den anderen Staaten unbedingt folgen müssen. es wird höchste Zeit damit Schluß zu machen, das Heterosexuelle anderen vorschreiben wie sie zu lieben und zu leben haben. Das gilt insbesonders für die Kirche, die ja so angibt tolerant zu sein, was angesichts der Realität überhaupt nicht stimmt. Ich war selber 5 mal in Ghana auf der Suche nach Kontakten und habe nichts gefunden. Ja das Thema wurde dort so tabuisiert, das ich wirklich glaubte, dass dort keine Homosexuelle Männer gebe. Man muss sich das mal vorstellen. Solch ein Gesetz zerstört auch das Liebesleben von Mensche wie bei mir geschehen. Also weg damit und zwar weltweit.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#5 KokolemleProfil
#6 KokolemleProfil
  • 10.03.2018, 10:08hHerschweiler
  • Zu Neue CDU-Bildungsministerin: Regenbogenfamilien schlecht für Kinder
  • Typisch ewiggestrige Politiker die nur eines im Sinn haben. Ihre Ewiggestrige Ideoloigie durchzudrücken. Solche Personen gehören notfalls durch Zwang aller politischen Ämter enthoben. Es kann nicht angehen, dass solche Personen ihre Meinung der Gesellschaft aufdrücken und zum Leid von Schwulen und Lesben beitragen intem sie ein Klima der Angst vor Outing und Diskiminierung schaffen. Das trägt in vielen Fällen auch dazu bei das die Schwulen und Lesben aus Anpassungsgründen nie eine solche Partnerschaft eingehen um dann im Alter zu vereinsamen. Deshalb ist solch eine Anti LGBT Politik ein Verbrechen an den Bertroffenen.
  • Antworten » | Direktlink » | Alle Kommentare zum Artikel »
#7 KokolemleProfil
#8 KokolemleProfil
#9 KokolemleProfil
#10 KokolemleProfil