Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?102

Mykki Blanco als queere Jeanne D'Arc

Eine Woche vor dem Release ihres neuen Albums "Madame X" hat Madonna mit "Dark Ballet" den letzten der fünf angekündigten Vorab-Tracks veröffentlicht – ein starker Song über furchtlosen Widerstand.

Im offiziellen Video zu "Bark Ballet" schlüpft der Rapper, Performance-Künstler und LGBTI-Aktivist Mykki Blanco in der Rolle der französischen Nationalheldin Jeanne d'Arc, die 1431 zum Tode verurteilt wurde. Der von Regisseur Emmanuel Adjej inszenierte Sechs-Minuten-Clip zeigt ihn tanzend und leidend auf dem Scheiterhaufen, im Verlies und umringt von Bischöfen. "Ich kann mich wie ein Junge anziehen, ich kann mich wie ein Mädchen anziehen", singt Madonna dazu.

Für die Sängerin ist Jeanne d'Arc ein großes Vorbild: "Sie hat gegen die Engländer gekämpft und gesiegt, dennoch waren die Franzosen nicht glücklich", erklärte sie zu dem neuen Song. "Noch immer haben sie sie verurteilt. Sie sagten, sie sei ein Mann, sie sagten, sie sei eine Lesbe, sie sagten sie sei eine Hexe. Am Ende haben sie sie an einem Pfahl verbrannt – aber sie fürchtete sich nicht. Ich bewundere das."

Mit Mykki Blanco überträgt Madonna Jeanne D'Arcs furchtlosen Widerstand und ihre Hoffnung auf eine bessere Welt in die Jetztzeit. Am Ende des Videos zu "Dark Ballet" wird ein Zitat der 1986 geborenen queeren Hiphop-Ikone eingeblendet: "Ich bin über diese Erde gereist, schwarz, schwul und HIV-positiv, aber kein Übergriff gegen mich war so mächtig wie die Hoffnung, die ich in mir trage."

Das Album "Madame X" erscheint am 14. Juni. (cw)



-w-

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen
#1 remixbeb
#2 Anarchistische GaysAnonym
  • 08.06.2019, 21:58h
  • Habt Ihr Madonna die Treue gehalten? Ihr wackeren Gesellen?

    Oder habt Ihr blöd hinter ihrem Rücken gelästert über sie? Wie ein neidisches hässliches kleines Ding?

    Madonna ist die Queen der schwulen Subkultur und seit 2019 auch beste Performerin EVER auf dem Eurovision Song Contest.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 XMXMXMAnonym
  • 08.06.2019, 23:14h
  • Man kann auch andere Künstler unter Kontrolle halten und sich selbst damit hofieren (Sarkasmus). Das geht halt irgendwann schief. Ich freue mich, wenn die Musiklandschaft wieder aufatmen kann und eine natürliche Konkurrenz unter Musikern zurück kehrt.
  • Antworten » | Direktlink »