Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?1020

Schwule Pinguine feiern dritten Jahrestag

Seit 2018 sind Sphen and Magic unzertrennlich: Das Traumpaar hat in einem Zoo in Sydney bereits zwei Eier ausgebrütet. Zum Jubiläum gab's Fischkuchen - und für die Öffentlichkeit ein neues Video.

"Sie haben Elon Musk und Grimes überdauert, sogar Shawn Mendes und Camila Cabello", erklärte das Sea Life Aquarium feierlich zum Jahrestag von Sphen and Magic. "Die beiden Eselspinguine wurden 2018 zum Symbol der australischen Gay-Bewegung, als ihre Romanze und Rolle als hingebungsvolle Adoptivväter in der ganzen Welt für Schlagzeilen sorgte."

Das Paar hatte vor drei Jahren erstmals ein Ei ausgebrütet – herausgeschlüpft ist die kleine Lara, die auch auf den Spitznamen Sphengic hört, also auf einer Kombination der Namen ihrer beiden Adoptivpapis (queer.de berichtete). 2020 brüteten Sphen and Magic erneut – und brachten den kleinen Clancy auf die Welt.

Tierpflegerin Kiera Ponting erklärte, dass das Paar in der Pinguin-Kolonie bereits Vorbildcharakter habe: "Wir haben gemerkt, dass viele neuere Pinguine ihre Nester in die Nähe von Sphen und Magic bauen. Sie wollen wohl von den Besten lernen", so Ponting. Das schwule Paar sei noch immer unzertrennlich, erklärte die Pinguin-Expertin weiter. "Das zeigt, wie stark Verbindungen unter Pinguinen sind." (dk)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen
#1 fredinbkkkAnonym
  • 04.12.2021, 03:57h
  • Daemonen drinnen,vom Satan gezeugt, den evangelikalen, den Katholiban ,den Ahla Fans und allen AFD lern incl.Weidel schwellen vor Zorn und Verachtung die Hoden.....moege sie ihnen platzen
  • Antworten » | Direktlink »