Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?1049

Deutschlandpremiere von "Moneyboys"

Seine Weltpremiere feierte das Drama des aus China stammenden und in Wien lebenden Regisseurs C.B. Yi letzten Sommer in Cannes - im Januar läuft "Moneyboys" im Wettbewerb des Filmfestivals Max Ophüls Preis.

Fei (Kai Ko) ist aus einer ländlichen Gegend in eine Großstadt gezogen und verdient dort sein Geld als Sexarbeiter. Als er eines Tages von einem seiner Zuhälter misshandelt wird, beschließt sein Liebhaber Xiaolai (JC Lin), sich an dem Täter zu rächen. Doch der Streit eskaliert auf brutale Weise, und Fei taucht aus Angst vor Vergeltung und der Polizei unter.

Fünf Jahre später lebt Fei in einer anderen Stadt und geht weiterhin anschaffen. Seine Familie akzeptiert zwar immer noch sein Geld, nicht aber seine Homosexualität, und so sucht er Halt in der Beziehung mit Long (Bai Yufan). Doch als Xiaolai plötzlich auftaucht, holt die Vergangenheit ihn wieder ein.

"Moneyboys" läuft am Montag, den 24. Januar 2022 als Deutschlandpremiere um 20.30 Uhr in allen neun Partnerkinos des Filmfestivals Max Ophüls Preis im Saarland. Wann das Drama regulär in die deutschen Kinos kommt, steht bislang nicht fest. (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen
#1 fredinbkkkAnonym
  • 02.01.2022, 03:28h
  • Seine Familie akzeptiert zwar immer noch sein Geld, nicht aber seine Homosexualität,...und das Anschaffen

    hab ich das nicht schon oeffters gehoert.. scheint fast die Regel zu sein
    auch hier im Land der Dauerlaechler
  • Antworten » | Direktlink »