Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?1054

Wenn der Vadder in den queeren Safe Space stolpert

Zu den queeren Highlights beim diesjährigen Filmfestival Max Ophüls Preis gehört der Kurzfilm "Störenfrieda" von Alina Yklymova über ein kleines Familiendrama in einer FLINTA*-Kneipe im Ruhrgebiet.

  • 06. Januar 2022, noch kein Kommentar

Der 26-minütige Film dreht sich um die linke queere Kneipe "Störenfrieda" von Ava und Sascha. Ein Herzensprojekt, das als Schutzraum für die Community, aber auch als Zuhause für das Paar dient. In diese geschlossene Welt tritt plötzlich Avas Vater Gunter, ein ehemaliger Bergarbeiter, der für ein paar Wochen eine Unterkunft braucht…

"Störenfrieda" feiert seine Kinopremiere am 20. Januar 2021 um 15 Uhr in allen teilnehmenden Saarbrücker Kinos. Parallel wird der Film auch online zu sehen sein. Der Ticket-Vorverkauf beginnt am Montag, den 10. Januar. Mehr Infos gibt es hier.

Das Filmfestival Max Ophüls Preis ist das wichtigste Nachwuchsfilmfestival im deutschsprachigen Raum. Zu den weiteren queeren Filmen der 43. Ausgabe, die am 16. Januar startet, gehört das Drama "Moneyboys". (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen