Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?1090

No-Angels-Star und Dragqueen im Duett

Peter Plate, Ulf Leo Sommer und Joshua Lange alias BANGERZ haben der Rosenstolz-Hymne "Liebe ist alles" ein gelungenes Makeover verpasst - und mit Lucy Diakovska und Marcella Rockefeller zwei starke queere Interpret*innen gefunden.

Was passiert, wenn eine der erfolgreichsten Popsängerinnen auf einmal auf Deutsch singt, dabei auf eine der bekanntesten Dragqueens trifft und sie gemeinsam die Rosenstolz-Hymne "Liebe ist alles" neu anstreichen? Das Ergebnis kann man sich jetzt anhören!

Lucy Diakovska von den No Angels und Peter Plate haben eine gemeinsame Geschichte seit über 20 Jahren, da er damals das Lied "Daylight" anschleppte. Marcella und Peter wiederum arbeiten seit zwei Jahren zusammen, und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis die Drei sich trafen, anschauten und anfingen, gemeinsam Musik zu machen.

"Lucy und ich haben uns gesucht und gefunden", erklärt Marcella Rockefeller zur Neuaufnahme von "Liebe ist alles" (Amazon-Affiliate-Link ). "Die Chemie zwischen uns ist der Wahnsinn – im Studio sowohl auch im Privaten. Und das braucht ein Track wie 'Liebe ist alles'. Und klar – ich fühle mich schwer geehrt, dass sie, einer der Stars meiner Jugend, ein Duett mit mir machen wollte."

Direktlink | Das Original von Rosenstolz
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

"Liebe ist alles", veröffentlicht am 1. März 2004, ist einer der wichtigsten Songs in der Geschichte von Rosenstolz. In Deutschland wurde er zum Hit und zur Hymne. Grégory Lemarchal übernahm ihn 2005 ins Französische, und Melanie C. machte ihn mit "Let there be Love" 2011 weltweit bekannt.

Jetzt – knapp 20 Jahre später – ist es an der Zeit, die Message erneut in die Welt zu tragen. Von Lucy und Marcella. Zwei queere Menschen, die schon immer dafür kämpfen mussten, dass die Liebe, die sie empfinden, überhaupt von der Gesellschaft akzeptiert wird. Denn: Liebe ist alles! Egal wen man liebt, sie begleitet uns in allen Teilen unseres Lebens. (cw/pm)

Informationen zu Amazon-Affiliate-Links:
Dieser Artikel enthält Links zu amazon. Mit diesen sogenannten Affiliate-Links kannst du queer.de unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.



-w-
-w-


Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der queeren Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen
Nachdenken über Nadja B.

Die Bundestagsabgeordnete Barbara Höll (Die Linke) befürchtet, dass die Verurteilung von Nadja Benaissa negative Folgen für die HIV-Prävention haben könnte.
Bewährungsstrafe für Benaissa

Das Amtsgericht Darmstadt hat die "No Angels"-Sängerin zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt, weil sie einen Mann bei ungeschütztem Sex mit dem HI-Virus angesteckt hat.