Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?1139

Herzschmerz und intensive emotionale Verletzlichkeit

Der queere schwedische Popstar Isak Danielson hat mit der Pop-Ballade "Let Somebody Go" die dritte Singleauskopplung aus seinem kommenden neuen Album "King of a Tragedy" veröffentlicht.

  • 30. März 2022, noch kein Kommentar

"Liebe ist die lustigste und einfachste Sache, aber sie kann auch die schlimmste Erfahrung sein", sagt Isak über den Track. "Let Somebody Go" handelt davon, nach einer verlorenen Liebe weiterzumachen. "Wenn es man es jemals lernen kann, mit Herzschmerz umzugehen und eine geliebte Person gehenzulassen", so der Künstler.

Mit einer intensiven emotionalen Verletzlichkeit macht Isak Danielson erstklassige Pop-Hits, die dank seiner wehmütigen, sehnsuchtsvollen Stimme direkt unter die Haut gehen. Gleichzeitig überdenkt er die Ideen der Männlichkeit und Sexualität. Sein Sound liegt irgendwo zwischen Hozier und Sam Smith – kunstvoller, vielschichtiger und üppiger Pop, im besten Sinne des Wortes.

Isak Danielsons viertes Album "King of a Tragedy" erscheint am 8. April via The Orchard. (cw/om)

Informationen zu Amazon-Affiliate-Links:
Dieser Artikel enthält Links zu amazon. Mit diesen sogenannten Affiliate-Links kannst du queer.de unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.



30. März 2022
Noch kein Kommentar

-w-
-w-


Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der queeren Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen