Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?1199

Eine Hymne aufs "Fremdgehen"

In seinem neuen Song "Hafen" erzählt der schwule Popsänger Amiro vom Abenteuer nicht-monogamer Beziehungen mit all ihren Herausforderungen und Gefahren, aber auch den Momenten voller Lust und Liebe.

  • 28. Mai 2022, noch kein Kommentar

Dieses Release ist besonders, da Amiro offener denn je seine Homosexualität und seine Beziehungen in seiner Kunst zum Thema macht. Im Lied geht es darum, einander mehr zu vertrauen und dass man, auch wenn man zwischendurch mal separat verreist, auf jeden Fall wieder zurückkommen wird – und das mit vielen bunten Erfahrungen und Geschichten im Gepäck. Es ist ein Aufbrechen in neue Gewässer, und der Soundtrack dazu lädt zum Träumen ein.

Die Bildsprache des Musikvideos erinnert an eine heiße Miami-Nacht. Amiro präsentiert sich erstmals geschminkt und zeigt sich in seiner queeren Sexiness.

Zum Video sagt der Sänger "Es war wunderschön, nach der langen Coronazeit wieder mit einem professionellen Produktionsteam arbeiten zu dürfen, um gemeinsam viel mehr zu schaffen, als man es als einzelner je könnte. 'Hafen' ist übrigens die erste von zwei Geschichten. Es wird noch ein zweites Musikvideo geben!"

Informationen zu Amazon-Affiliate-Links:
Dieser Artikel enthält Links zu amazon. Mit diesen sogenannten Affiliate-Links kannst du queer.de unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.



28. Mai 2022
Noch kein Kommentar

-w-
-w-


Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der queeren Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen