Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?1271

Zwischen Teenage Angst, Gitarren-Pop und TikTok-Hype

Zu ihren Vorbildern gehören AC/DC und Queen: Jetzt hat die 16-jährige Newcomerin Damona, Testimonial der TikTok-Pride-Kampagne, ihre zweite Single "Flame under a glass" veröffentlicht.

Damona ist ein – man muss vorsichtig mit dem Begriff sein, selbst wenn er zutrifft – Ausnahmetalent auf dem deutschen Musikmarkt. Ihre erste Single-Veröffentlichung "Skeleton" erhielt über 300.000 Streams in wenigen Wochen, zehntausende Video-Views und begeisterte Reaktionen von Fans und Medien. Im Herbst 2022 soll ihre Debüt-EP erscheinen.

Mit "Flame under a glass" beweist Damona, die mit bürgerlichem Namen Anja heißt, abermals, dass sie mit Haltung, Gitarre und Power über ihre ganz individuellen Erfahrungen im Spannungsfeld der Generation Z singt und damit einfach berührt. Ganz gemäß ihrem Motto: "I love guitars, pop and fairytales."

Bereits vor zwei Jahren konnte die Newcomerin bei "The Voice Kids" überzeugen, wo ihre Hunger-Games-Interpretation von "The Hanging Tree" nicht nur die Jury um Max Giesinger, sondern vor allem das Publikum begeistert zurückließ und bisher über 2,5 Millionen Mal auf Youtube geklickt wurde.

Seitdem arbeitete Damona akribisch in der bayerischen Provinz an ihrer eigenen Musikkarriere, eigenen Songs und ihrer Community. Allein auf TikTok hat Damona heute rund 1,8 Millionen Follower*innen, für die sie weit mehr ist als eine "Influencerin". Sie ist Vorbild. Sie kämpft für Gleichberechtigung, Diversität und LGBTI-Rechte. (cw/pm)

Informationen zu Amazon-Affiliate-Links:
Dieser Artikel enthält Links zu amazon. Mit diesen sogenannten Affiliate-Links kannst du queer.de unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.


-w-
-w-


#1 MagesAnonym
  • 07.08.2022, 23:38h
  • es gibt leider immer wenig Rückmeldung bei manchen Sachen.
    Einfach ein Danke für die Arbeit :)

    Kannte ich vorher nicht, gefällt mir sehr gut, wird wohl in die Video-playlist aufgenommen.

    Leider wird man wohl nie eine "echte" Single kaufen können um die Wurlitzer, oder die Anlage, füttern zu können. Aber das ist etwas das ich bei vielen "modernen" Stücken bedaure.
    Um mit den Stones zu sprechen: you can´t always get what you want honey
  • Direktlink »
#2 Auch ein DankeAnonym
  • 09.08.2022, 11:14h
  • Auch ein Danke von mir, denn auch ich wäre ohne den Tipp hier vermutlich nie drauf gestoßen. Jetzt laufen "Flame under a glass" und vor allem "Skeleton" auf Autorepeat. Richtig schön nach vorne, gefällt mir.
  • Direktlink »

Kommentieren nicht mehr möglich
nach oben

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der queeren Welt auf dem Laufenden.
    Email: