Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?134

"Queer Eye" emotional wie nie

Am 19. Juli startet bei Netflix die vierte Staffel der Kult-Realityserie "Queer Eye" – hier ist der offizielle erste Trailer.

  • 10. Juli 2019, noch kein Kommentar

Die fünf schwulen Experten ("Fab Five") aus den ersten drei Staffeln sind weiterhin dabei und setzen ihre Beraterkünste ein, um zumeist heterosexuelle Menschen aufzuhübschen. Dabei handelt es sich um Antoni Porowski (Essen und Wein), Bobby Berk (Innenarchitektur), Karamo Brown (Kultur), Tan France (Fashion) und Jonathan Van Ness (Styling), der sich erst im vergangenen Monat als nicht-binär geoutet hat (queer.de berichtete).

Der Trailer für Season vier lässt erahnen, dass es in den neuen Folgen noch persönlicher und emotionaler wird. So gehört zu den umgestylten Personen aus der Region um Kansas City auch Jonathans frühere Musiklehrerin, die nach dessen eigener Aussage sein Leben gerettet hat.

Die mit allerlei Klischees spielende Reihe ist eine Neuauflage einer 100-teiligen Serie, die zwischen 2003 und 2007 in einem US-Kabelsender gezeigt worden war. Die Originalshow war unter dem Namen "Queer Eye for the Straight Guy" (Ein schwules Auge für den Hetero-Typen) gestartet. Auch damals kümmerten sich fünf schwule Männer darum, einer Person, meistens einem heterosexuellen Mann, ein komplettes Neustyling zu verpassen. In der Originalshow waren Ted Allen, Kyan Douglas, Thom Filicia, Carson Kressley und Jai Rodriguez die Experten. Diese Serie wurde in einer Zeit, in der der damalige Präsident George W. Bush mit offener Homophobie politische Punkte sammelte, mit Preisen überschüttet.

Auch in der Neuauflage spielt das Thema Akzeptanz im Trump-Amerika eine große Rolle. Die neuen "Fab Five" nutzen ihre Prominenz auch offen, um sich für gesetzliche Verbesserungen einzusetzen, etwa ein umfassendes Antidiskriminierungsgesetz ("Equality Act"). Dafür besuchten sie im April Washington und trafen führende Politiker, so etwa Nancy Pelosi, die Sprecherin des Repräsentantenhauses, sowie die prominente Nachwuchs-Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez.

Wie die Originalserie wird auch das neue "Queer Eye" von Kritikern hoch gelobt. Vergangenes Jahr gewann die Reihe einen Emmy als beste strukturierte Realityserie. Dabei konnten sich die "Fab Five" gegen beliebte Serien wie "Shark Tank" (die US-Version von "Höhle der Löwen") und die "Antiques Roadshow" (ein ähnliches Konzept wie "Bares für Rares") durchsetzen (queer.de berichtete).

Aktuell wird die fünfte Staffel von "Queer Eye" in der Region Philadelphia gedreht, die ab dem kommenden Jahr auf Netflix zu sehen sein soll. (cw)



-w-

10. Juli 2019
Noch kein Kommentar

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen