Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?137

Gus Kenworthy macht TV-Karriere

Der schwule Freestyle-Skifahrer, Olympiasieger und frische Single Gus Kenworthy übernimmt eine Hauptrolle in der neunten Staffel von "American Horror Story".

Direktlink | Zusammenschnitt der Instagram-Teaser

In einem mehrteiligen Instagram-Post gewährte Serienschöpfer Ryan Murphy einen ersten Blick auf den neuen Cast von "American Horror Story: 1984". Während Sarah Paulson erstmals nicht dabei ist, treten in dem Zusammenschnitt von Testbildern neben Kenworthy auch Cody Fern, DeRon Horton, Billie Lourd, John Carroll Lynch, Matthew Morrison, Emma Roberts, Angelica Ross und Zach Villa auf – alle im Outfit der Achtzigerjahre. Der Sportler zeigt sich dabei in heißen Turnklamotten.

"American Horror Story" läuft bereits seit 2011 im kleinen US-Kabelsender FX und gehört zu den von den Kritikern am meisten gelobten Sendungen. Jede Staffel ist eine eigene Miniserie mit einer eigenen Geschichte und eigenen Figuren. So spielte Staffel eins in einem Geisterhaus, Staffel zwei zeigte eine katholische Psychiatrie in den Sechzigerjahren und Staffel drei die Welt von Hexen in New Orleans. Die letzte Staffel hieß "Apocalypse" und spielte erstmals teilweise in der Zukunft.

Noch ist unklar, wann die neue Season, die in den Vereinigten Staaten am 18. September anläuft, nach Deutschland kommt. Letztes Jahr zeigte der Pay-TV-Sender FOX die Serie rund zwei Monate nach der US-Erstausstrahlung. Die acht bisherigen Staffeln sind u.a. bei Amazon Prime Video und Maxdome online, die ersten sieben bei Netflix.

Gus Kenworthy hatte bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi die Silbermedaille gewonnen. Anderthalb Jahre später outete sich der Amerikaner als schwul (queer.de berichtete). 2018 war er neben Adam Rippon der erste offen schwule US-Teilnehmer bei Olympischen Winterspielen (queer.de berichtete). In dieser Funktion übte er auch scharfe Kritik an der Homophobie des US-Delegationsleiters, des Vizepräsidenten Mike Pence (queer.de berichtete).

In der vergangenen Woche war bekanntgeworden, dass sich der Spitzensportler und sein Freund, der Schauspieler Matt Wilkas, überraschend getrennt haben. Über die Gründe wurde nichts bekannt. "Gus und Matt nehmen gerade eine Auszeit", erklärte ein Sprecher von Wilkas gegenüber dem US-Magazin "People". "Sie lieben und unterstützen sich weiter und bleiben enge Freunde." Die beiden Männer waren vier Jahre lang ein Paar. (cw)



-w-

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen
#1 thorium222Profil
  • 15.07.2019, 00:07hMr
  • Man fragt sich immer wieder, was sich die Leute in den 80ern bei den Klamotten gedacht haben :D

    Ich war noch Kind, ich hab mich nur gewundert. Ich dachte, es gibt halt keine gutaussehenden Klamotten.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MrDGAnonym