Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?189

Queer im Fußball

Ab 10. September ist das gelungene Theaterstück "Echte Liebe" über Homosexualität im Männerfußball erneut im Schauspiel Dortmund zu sehen - zur Wiederaufnahme gibt's auch eine Podiumsdiskussion.

  • 01. September 2019, noch kein Kommentar

Der Dortmunder Sprechchor geht in "Echte Liebe" der Frage nach, warum es keinen einzigen offen schwulen Fußballer in der deutschen Bundesliga gibt. Das Stück, das am 29. März Premiere feierte, ist ein Rechercheabend über Identität und Toleranz, über Mannschaftsgeist und Ausgrenzung, über Geschlecht und Rollenbilder – zentral in einer der größten Fußballstädte Europas.

Am 10. und 22. September sowie am 8. Oktober hat das Schauspiel Dortmund nun drei weitere Vorstellungen bekanntgegeben. Im Anschluss an die Wiederaufnahme am Dienstag, den 10. September um 20 Uhr gibt es im Rahmen der Blackbox-Reihe ein Podiumsgespräch zum Thema "Queer im Fußball" (Beginn ca. 21.30 Uhr) mit den Fragen, woher das Tabu der Homosexualität rührt und wie man die stockende Debatte darüber wieder in Gang bringen kann. Gäste sind neben Laura N. Junghanns, der Regisseurin von "Echte Liebe", die Sportsoziologin Prof. Dr. Katja Sabisch sowie Jannis Gluth von der BVB-Fanabteilung.

Karten für "Echte Liebe" gibt es für 15 Euro (10 Euro ermäßigt) an der Theaterkasse im Opernfoyer (Platz der Alten Synagoge), unter Tel. (0231) 50 27 222 und über die Theater-Homepage (dort auch mehr Infos zum Stück). Der Eintritt zur Blackbox im Anschluss ist frei, Zählkarten werden beim Einlass ausgegeben. (cw/pm)



-w-

01. September 2019
Noch kein Kommentar

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen