Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?193

Boris Becker, der LGBTI-Aktivist

In seiner TV-Show "Matchball Becker" kommentiert Deutschlands Tennis-Ikone Boris Becker auf Eurosport normalerweise Turniere - am Donnerstag startete er einen überraschenden Aufruf gegen Homophobie.

Zusammen mit seinem Kollegen Matthias Stach hielt Becker nicht nur ein "us open pride"-T-Shirt in die Kamera, sondern kommentierte auch das aktuelle Coming-out von Footballspieler Ryan Russell. "Da leben wir noch ein bisschen in der Steinzeit", meinte der 51-jährige Olympiasieger zum Versteckspiel von bi- und homosexuellen Profi-Sportler*innen. Tennis gehöre immerhin zu den "Vorreitern", erinnerte Becker an Martina Navratilova. "Da müssen andere Sportarten noch nachziehen."

Das Eurosport-Solivideo unter dem Motto "Tennis ist für alle da" kommt freilich etwas bemüht daher und geht auch nicht allzu sehr in die Tiefe: So trifft sich Moderatorin Birgit Nössing vor dem New Yorker "Stonewall Inn" mit der lesbischen Doppel-Legende Rennae Stubbs und plaudert mit der amerikanischen LGBTI-Aktivistin Stacy Lentz über die Geburtsstunde der Pride-Bewegung. (cw)



-w-

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen
#1 coolAnonym
  • 08.09.2019, 12:12h
  • Find ich gut von Boris, dass er sich für Akzeptanz einsetzt :-)
    Nur das Beispiel mit Navratilova war leider nicht so gelungen, Herr Boris Becker. Denn Navratilova ist zwar lesbisch, aber sie äußerte über ihren Account in den sozialen Netzwerken, dass sie was gegen Trans* hat. Das dient der Sache für Akzeptanz und Selbstverständlichkeit nicht.
    Deshalb, Boris, bitte verwenden Sie ein anderes Beispiel: Gabriela Sabatini ist weitaus besser als Beispiel geeignet. Zwar outete sie sich erst nach ihrer Karriere, aber sie zieht wenigstens keine Grenzen zwischen der LSBTTIQ.

    Ansonsten ist diese Aktion wirklich gut.
    Danke.

    ©BuntesUndSchönes
  • Antworten » | Direktlink »