Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?201

Drei neue Engel für Charlie

Im November kommt ein Remake von "Charlie's Angels" ins Kino - die drei Queer Icons Ariana Grande, Miley Cyrus und Lana Del Rey sorgen für den Soundtrack.

Zum kürzlich im Trailer des Films vorgestellten Song "Don't Call Me Angel" veröffentlichte Universal Music am Freitag das offizielle Musikvideo. Der Track, an dem alle drei Künstlerinnen mitgeschrieben haben, ist nicht nur ein Spektakel der Pop-Musik, sondern zugleich eine Hymne (Lyrics als PDF)

Der komplette Soundtrack soll am 1. November veröffentlicht werden – vier Wochen vor dem deutschen Filmstart am 28. November. Regisseurin Elizabeth Banks bringt im Remake die nächste Generation Engel auf die Kinoleinwand: Kristen Stewart, Naomi Scott und Ella Balinska – wie immer im Dienst des mysteriösen Charles Townsend.

Schon seit jeher sind Charlies Engel mit ihren Fähigkeiten in Sachen Sicherheit und Ermittlungsarbeit für private Klienten im Einsatz. Mit der Expansion der Townsend Agency sind die smartesten, furchtlosesten und bestens ausgebildeten Frauen nun auf internationaler Ebene unterwegs. Als ein junger System-Ingenieur Details über eine gefährliche Technologie preisgibt, müssen sich die Engel auf eine Mission begeben, bei der sie sogar ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen müssen, um uns alle zu beschützen. (cw)

Direktlink | Deutscher Trailer zum Film



-w-

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen
#1 Patroklos
  • 15.09.2019, 21:31h
  • Ich bin erstaunt, daß der Film auch zum Teil bei uns in Deutschland spielt und Hamburg einer der vielen Drehorte geworden ist. Das war zuletzt vor genau 22 Jahren der Fall beim Dreh von "James Bond 007 Der Morgen stirbt nie".
  • Antworten » | Direktlink »