Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?208

Wer hat den Facekini von The Vivienne gestohlen?

Da bekommt man wirklich Lust auf die Show: Die BBC hat den ersten offiziellen Trailer für die britische Version von "RuPaul's Drag Race" veröffentlicht.

  • 20. September 2019, noch kein Kommentar

Der rasante Ein-Minuten-Clip beginnt mit einer Szene, in der die zehn Kandidat*innen eine Szene aus einer klassischen Seifenoper nachstellen – jemand hat den Facekini von The Vivienne gestohlen. Mama Ru wiederum schaut von einem Wandspiegel zu und warnt ihre Queens, sich auf "die Fahrt eures Lebens" vorzubereiten.

Bei den Kandidat*innen für die erste Staffel von "Drag Race UK" handelt es sich neben The Vivienne um Baga Chipz, Blu Hydrangea, Cheryl Hole, Crystal, Divina de Campo, Gothy Kendoll, Scaredy Kat, Sum Ting Wong und Vinegar Strokes. Neun der Bewerber*innen kommen aus England, eine ist Nordirin.

Direktlink | Die zehn Kandidatinnen stellen sich vor

RuPaul persönlich wird wie in Amerika die Moderation übernehmen und allein entscheiden, welche Dragqueens die Rausschmeißer-Worte "Sashay away" hören. Als Juroren wird wie in der Originalversion Michelle Visage dabei sein, dazu kommen der englische Komiker Alan Carr und der irische Entertainer Graham Norton, der in der BBC seit 2009 das Finale des Eurovision Song Contest kommentiert. Premiere feiert "Drag Race UK" am Donnerstag, den 3. Oktober um 20 Uhr im kleinen Online-Kanal BBC Three.

Auch in Deutschland soll in wenigen Monaten eine Dragqueen-Realityshow starten: ProSieben hatte im Juni angekündigt, dass die Show "Queen of Drags" von Heidi Klum, Bill Kaulitz und Conchita Wurst präsentiert wird. Dabei handelt es sich aber nicht um eine Lizenzversion von "RuPaul's Drag Race", sondern um eine Eigenproduktion des Unterföhringer Privatsenders (queer.de berichtete). Insbesondere die Personalie Klum war unter deutschen Dragqueens umstritten, weil ihr Umgang mit Kandidatinnen in "Germany's Next Topmodel" oft als fragwürdig beschrieben wurde. Es wurde sogar eine Petition gegen "Queen of Drags" gestartet (queer.de berichtete). Die Sendung soll trotz der Proteste zum Jahreswechsel starten. (cw)



-w-

20. September 2019
Noch kein Kommentar

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen