Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?234

Wenn es knistert beim Klavierspiel

Am 31. Oktober startet der lesbische Liebes- und Historienfilm "Porträt einer jungen Frau in Flammen" im Kino - wir zeigen vorab einen exklusiven Filmausschnitt, in dem sich Héloïse und Marianne näher kommen.

| Exklusiver Ausschnitt aus dem Film "Porträt einer jungen Frau in Flammen"
  • 16. Oktober 2019, noch kein Kommentar

Der leidenschaftliche, erotische und intelligente Spielfilm der französischen Regisseurin Céline Sciamma erzählt die Geschichte zweier Frauen, die nicht den Konventionen des späten 18. Jahrhunderts entsprechen wollen – in wunderschönen Bildern, die selbst Gemälde sein könnten. Bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen in Cannes wurde "Porträt einer jungen Frau in Flammen" als Sensation gefeiert, mit der Queer Palm sowie mit dem Preis für das beste Drehbuch ausgezeichnet (queer.de berichtete).

Das Drama spielt im Jahr 1760 in der Bretagne: Die Malerin Marianne (Noémie Merlant) wird von einer verwitweten Landadligen (Valeria Golino) beauftragt, ein Porträt ihrer Tochter Héloïse (Adèle Haenel) anzufertigen. Das Ganze muss heimlich geschehen, weil die Mutter mit dem Bild einen potentiellen Schwiegersohn finden möchte. Dumm nur, dass Héloïse gar nicht heiraten will – und sich Marianne in sie verliebt. Langsam wächst zwischen den eindringlichen Blicken eine unwiderstehliche Anziehungskraft…

Direktlink | Offizieller Trailer zum Film

Sciamma gehört zu den wichtigen Vertreter*innen des Queer Cinema in Frankreich. "Porträt einer jungen Frau in Flammen" ist ihre vierte Regiearbeit nach "Water Lillies" (2007), "Tomboy" (2011) und "Girlhood" (2014). (cw)



-w-

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen
Gay.de