Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?300

Harry Styles covert Lizzos "Juice"

In der "Live Lounge" von BBC Radio 1 begeisterte Harry Styles mit einer lustvollen Version von Lizzos Durchbruch-Hit "Juice".

  • 20. Dezember 2019, noch kein Kommentar

Bei seinem Auftritt am Mittwoch in London nahm sich der US-Musiker die dichterische Freiheit, einige Worte zu personalisieren. So baute er einige Leute aus seinem direkten Umfeld ein wie Gitarrist Mitch Rowland ("Mitch" statt bei Lizzo "bitch") und seinen Manager David in der Zeile "David, you ain't bein' slick / Don't dare try to cop a feel." Unverändert ließ er hingegen zur Freude der queeren Fans die Zeilen "You better come get your man / I think he wanna be way more than friends, what?".

Lizzo teilte daraufhin einen Clip von Harry Styles Performance in ihrer Instagram-Story und schrieb: "This is so cute @harrystyles ily." Auf Twitter reagierte die "Truth Hurts"-Sängerin, indem sie ihm indirekt eine Zusammenarbeit anbot.

Twitter / lizzo

Beim einem weiteren Auftritt in London präsentierte Harry Styles am Donnerstagabend die beiden Songs "We'll Be Alright" und "Treat People With Kindness" auf in einer in Regenbogenfarben beleuchteten Bühne. Spontan baute er auch eine aus dem Publikum geworfene Regenbogenfahne in seine Perfomance ein.

Twitter / drunkonwallows

Zusammen mit dem britischen Rapper Stormzy sang er außerdem "Fuck the government, fuck Boris".

Vor einer Woche veröffentlichte der ehemalige One-Direction-Sänger sein zweites Album "Fine Line". Im Booklet befindet sich auch ein Foto, für das sich Styles komplett nackt ausgezogen hat. (cw)

Twitter / BigJerryBieber2



-w-

20. Dezember 2019
Noch kein Kommentar

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen