Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?326

Coming-out im Kinderzimmer

In ihrem neuen Musikvideo zum Song "She" reist "Lesbian Jesus" Hayley Kiyoko in das Jahr 2005 zurück - und übt sich in Regenbogensocken und mit Pridefahne als junger Rockstar.

  • 15. Januar 2020, noch kein Kommentar

In dem Song gehe es darum, die eigenen Träume zu verwirklichen und davor keine Angst davor zu haben, erklärte die 28-Jährige gegenüber der Zeitschrift "Teen Vogue". In dem Video sieht man Kiyoko als Teenagerin in einem mit Postern und Schnickschnack überfüllten Kinderzimmer allein mit einer E-Gitarre herumtoben.

"Als ich jünger war, versteckte ich so viel von dem, was ich war, und fühlte mich heimlich so anders und allein", erklärte die lesbische Sängerin zu dem Song. "Aber ich war wirklich von Künstlern wie Tegan, Sara und Lance Bass inspiriert. Sie gaben mir das Gefühl, meine Träume in die Realität umsetzen zu können. Sichtbarkeit ist enorm wichtig und bedeutet sehr viel für die zukünftigen Generationen."

Hayley Kiyoko hatte im März letzten Jahres ihr vielgefeiertes Debütalbum "Expectations" veröffentlicht. Die Sängerin wird von ihren Fans als "lesbischer Jesus" verehrt und gab auch in Deutschland schon ausverkaufte Konzerte. Im vergangenen Sommer hatte sie einen Gastauftritt in Taylor Swifts queerem Musikvideo "You Need to Calm Down", gefolgt von der neuen Single "I Wish". Die neue Single"She" ist im Rahmen ihres jüngsten Projekts "I'm Too Sensitive For This Shit" erschienen – nach "Demons" und "L.O.V.E. Me.". (cw)



-w-

15. Januar 2020
Noch kein Kommentar

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen