Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/video-des-tages.php?vid=369
Home > Kommentare

Kommentare zu:
ESC: Deutschland schickt wieder "Voice of Germany"-Teilnehmer ins Rennen


#13 CytenProfil
  • 28.02.2020, 19:59hSpringe
  • Also mir gefällt der Song richtig gut. :-D Endlich mal was schönes POPiges. Ist sicherlich keine musikalische Meisterleistung. Aber bisher hatten solchen Songs ja die größeren Chancen. Ich bin mit der Wahl zufrieden. Die letzten Songs aus Deutschland fand ich immer mega lahm.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 Ralf0711Profil
  • 28.02.2020, 17:27hStuttgart
  • Antwort auf #11 von ThomasHST
  • Was für ein beschämender Kommentar. Natürlich anonym.
    Ein Freund des ESC schaut sich natürlich auch dann den ESC an, wenn der deutsche Beitrag ihm nicht gefällt.
    Ihre Ausdrucksweise wird leider mehr und mehr zur Norm im Internet, das ist wirklich beängstigend.
    Zum Glück müssen Ben und Deutschland sich keine Sorgen machen. International kommt der Titel sehr gut an, YouTubers aus Europa lieben den Song. Und abstimmen müssen ja die.

    Tipp für sie: R e s p e k t.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#11 ThomasHSTAnonym
  • 28.02.2020, 16:01h
  • Ist das ein besch.....Lied. Ich schau mir den ESC bestimnt nicht an. Bei so einer Drecksmusik hält sich sogar mein Hund die Ohren zu.....Deutschland kann mit so einer Sch....sse nicht gewinnen...
  • Antworten » | Direktlink »
#10 WindheimerAnonym
  • 27.02.2020, 23:02h
  • Ich hätte mir wirklich mehr versprochen,nachdem was alles angestellt wurde,um ein Superlied zu finden..
  • Antworten » | Direktlink »
#9 TheoAnonym
  • 27.02.2020, 22:59h
  • Als ich gehört habe, dass der NDR keinen Vorentscheid abhalten will und stattdessen selbst einen Beitrag auswählt, habe ich ja gehofft, dass wir Letzter werden, einfach um diese Auswahlmethode abzustrafen.
    Als ich heute das Lied gehört habe, war ich mir fast sicher, dass es auch so kommen wird. Schade für den Interpreten, dass seine Karriere ab sofort vorbei sein wird, aber wer sich auf solche zwielichtigen Geschäfte einlässt, der hat es nicht anders verdient.

    Und geht es nur mir so oder klingt der Refrain extrem nach Kaskadas Beitrag von damals?
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Autotune-WatchAnonym
  • 27.02.2020, 20:27h
  • Der Gesang könnte mehr Autotune gebrauchen. Für meinen Geschmack zuwenig Effekte. [/Sarkasmus off].
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Sabelmann
  • 27.02.2020, 20:20h
  • Nach Michael Schulte das Beste was D die letzten 15 Jahre geschickt hat!
    Den Kommentaren nach (meckern) ist sicher....ESC is coming und ich freu mich!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 RuferInDerWuesteEhemaliges Profil
  • 27.02.2020, 18:58h
  • Mir ist es ja glücklicherweise völlig wurscht, ob Deutschland gewinnt, da mir null Patriotismus innewohnt. Außerdem fand ich, Riesen-Fan des Grand Prix Eurovision de la Chanson, viele ausländische Beiträge alleine schon wegen der stark unterschiedlich ausgeprägten Sprachen und Kulturen äußerst interessant.

    Heutzutage heißt das Ganze ESC; jeder meint, besser gewinnen zu können, indem in englischer Sprache geträllert wird, und die deutschen Beiträge sind, wie natürlich bisweilen auch manche anderer Länder, äußerst dünn.

    So wie auch dieser hier. Irgendwie dünn alles. Hat vielleicht seinen Grund, weshalb der Sänger Zweiter geworden war?

    Naja: mir ist es egal. Der_die BESTE möge gewinnen. Für völlig sinnfrei halte ich hingegen, eine Pseudo-Vorentscheid-Show auszustrahlen. Und das Publikum jetzt wieder gänzlich von der Mitbestimmung auszuschließen, finde ich auch äußerst grenzwertig. Schlechte Leistungen haben ihren Ursprung nämlich nicht im schlechten Publikum, sondern in schlechten Beiträgen. Wenn nur Mittelmäßiges bis Grottiges präsentiert wird, so wie es in Deutschland in den letzten Jahren meistens der Fall war, braucht man den Schwarzen Peter jetzt bitte nicht dem Publikum zuzuschieben.

    Daher von mir: NDR, zéro points.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Ralf0711Profil
  • 27.02.2020, 18:36hStuttgart
  • Also mir gefällts. Gute Stimme, flotter Song. Gibt schon zu viele Balladen dieses Jahr. International sind die ersten Kommentare eher positiv .
    Außer Michael Schulte fand ich die letzten Jahre aus deutscher Sicht echt grausam, aber diesesmal freu ich mich auf unseren Beitrag.
    Trotzdem ist mein persönlicher Sieger Lithauen. Eindeutig.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Lys AsAnonym
  • 27.02.2020, 18:22h
  • Fistelstimmchen singt brav emotionslos ein altmodisches Durchschnittsliedchen runter, dazu Harmonien und Stil aus der altväterlichen Mottenkiste.

    Kann es sein, dass der "bulgarische ESC-Veteran Borislav Milanov" noch ein Lied am Startr hat beim ESC 2020, vielleicht für sein Heimatland, und mit diesem unterirdischen Liedchen für Deutschland schon mal einen Konkurrenten aus dem Weg schaffen wollte? Zum Gewinnen ist das jedenfalls nicht komponiert worden.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SchrecklichAnonym
  • 27.02.2020, 18:19h
  • Es ist kaum zu fassen, dass Interpreten und Songs, die Deutschland zum ESC schickt immer schlimmer werden. Wenn Deutschland nicht gewinnen will, dann soll man sich das viele Geld sparen und nicht mehr teilnehmen.

    Ich bin seit ich denken kann ein großer Fan vom ESC, aber Deutschland kann sich mit solchen Beiträgen nur blamieren! Traurig!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AHMADAnonym
#1 GutuvAnonym
  • 27.02.2020, 17:32h
  • Yupp, damit hat die Jury bewiesen...sie wollen gar nicht das Deutschland gewinnt... Schade.
  • Antworten » | Direktlink »