Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?396

Abstand halten mit Edith!

In einem genialen Clip mit Neuköllns Drag-Granny und Futschi-Testimonial Ades Zabel wirbt das Berliner BKA-Theater für Sicherheitsabstand in der Corona-Krise.

In dem 90-Sekunden-Video versucht sich Zabels Alter Ego Edith Schröder ausgerechnet in einem BVG-Bus zu schminken, gerät dabei jedoch immer wieder in Kontakt mit dem Dutt der vor ihr sitzenden Dame (Andreja Schneider). Was das Make-up ein klein wenig versaut. "Beachten Sie den Sicherheitsabstand", heißt es am Ende des von Jörn Hartmann ausgeheckten Filmchens.

Der witzige Clip, der ganz nebenbei auch die große Spendenbereitschaft der Berliner*innen zeigt, ist eine Werbung für Ades Zabels "Neuköllnical", das man sich am Samstag trotz des geschlossenen Theaters als Livestream anschauen kann. Freiwilligentickets für 10, 20 oder 40 Euro gibt es im BKA-Webshop. (mize)



-w-

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen