Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?425

"Das ganze Leben gegen die Regeln verstoßen"

Über 65 Jahre waren Terry Donahue und Pat Henschel ein Paar, erst mit 80 outeten sich die beiden Frauen gegenüber ihren Familien - die tiefberührende Doku "A Secret Love" erzählt nun ihre Geschichte.

Direktlink | Offizieller Trailer zu "A Secret Love"
  • 23. April 2020, noch kein Kommentar

Regisseur Chris Bolan setzt in dem von Ryan Murphy produzierten Netflix-Film seinen eigenen Großtanten ein Denkmal. Das lesbische Paar lernte sich 1947 kennen, als die damals 22-jährige Donahue in der All-American Girls Professional Baseball League spielte. Das weibliche Sportteam wurde in den Neunzigerjahren durch den Spielfilm "Eine Klasse für sich" (A League of Their Own) mit Madonna und Tom Hanks weltweit bekannt.

Aus Angst vor Ablehnung und Repressalien hielten die beiden Frauen ihre Beziehung über Jahrzehnte geheim. Bei Bekannten und auch in den eigenen Familien galten sie als beste Freundinnen bzw. Kusinen, die aus praktischen Gründen zusammenwohnten.

Das späte Coming-out inspirierte Bolan zu seinem Film, der auch vom langen und schwierigen Kampf für gleiche Rechte von Lesben und Schwulen in den USA erzählt. "Du hast dein ganzes Leben lang gegen die Regeln verstoßen", sagt der Regisseur im Trailer zu seiner Großtante. "Deshalb bin ich glücklich", antwortet sie. "Ich bedauere nichts. Ich würde alles noch einmal so machen."

Gedreht wurde "A Secret Love" zwischen 2013 und 2018, die Kamera begleitet das Paar zuletzt beim Einzug in ein Seniorenheim. Den weltweiten Start des Films am 29. April auf Netflix kann Terry Donahue leider nicht mehr erleben: Sie starb 2019 im Alter von 93 Jahren. (cw)



-w-

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen