Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?427

So wunderbar queer kann Deutschrap sein!

Mit dem Ohrwurm "Lieb' doch, wen du willst" hat die Jugendhilfe Essen das erste professionelle Musikvideo ihres HipHop-Wettbewerbs "Fair … rappt!" veröffentlicht.

  • 25. April 2020, noch kein Kommentar

Der Clip könnte nicht besser beginnen: Die sechs Protagonist*innen Liser, #LiebeIstLiebe, Kasir, Ron Iyamu, Snusa und T-Moe, vorgestellt als "'Fair … rappt!'-Allstars", kicken ein Kofferradio weg, aus dem ein queerfeindlicher Hassprediger ziemlich viel Blödsinn über Homo-"Propaganda" labert.

Der eingängige Track selbst bietet sowohl coole Coming-out-Hilfe ("Wenn du fühlst, dass du anders bist als die um dich herum, schäm dich nicht drum, nimm das alles nicht so krumm") als auch ein bisschen Queer-Theorie fürs Hirn ("Tschau, endlich weg von der Zwei-Geschlechter-Norm, mit Mann und Frau ist man eh nie konform"). Auch der Refrain hat mit "Sei doch, wer du sein willst, und bleib du selbst" eine klare Botschaft.

An dem Projekt "Fair … rappt!" beteiligten sich Solo-Künstler*innen ebenso wie Schulen und Jugendhäuser aus der Ruhrmetropole. Eigentlich sollten die Ergebnisse am 18. März gesammelt im CinemaxX Essen als "Gender-Rap – der Film" veröffentlicht werden. Aufgrund der Corona-Krise werden die Musikvideos nun jedoch nach und nach auf Youtube und Facebook veröffentlicht. Nach dem starken Auftakt sind wir sehr gespannt! (cw)



-w-

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen
Gay.de