Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?455

Wenn das Coming-out nicht nach Plan läuft

Im absolut gelungenen Kurzfilm "Out" präsentiert Pixar Animation Studios mit dem jungen Schwulen Greg die erste queere Hauptfigur - zu sehen auf dem neuen Streamingdienst Disney+.

  • 23. Mai 2020, noch kein Kommentar

Im offiziellen Trailer sehen wir Greg, der mit seinem Hund Jim redet, während er ein gerahmtes Foto von sich und seinem Boyfriend Manuel in den Händen hält. Offensichtlich will er seinen bevorstehenden Umzug nutzen, um sich bei seinen Eltern zu outen. Doch gerade, als er sich die richtigen Worte zurechtlegt ("Mama, Papa, ich bin…"), klingelt es auch schon an der Tür.

Greg reagiert panisch und versteckt das Bild zunächst unter einem Stapel Zeitschriften. Aber auch sein Hund Jim verhält sich auffallend nervös und versucht das Foto des schwulen Paares in einer Schublade verschwinden zu lassen, wird dabei jedoch von Gregs Mutter erwischt…

Wir möchten nicht zu viel verraten, aber die Coming-out-Geschichte ist nicht ganz so simpel wie es der Trailer vermuten lässt. Sie überrascht mit einigen sehr schönen Twists, zum Beispiel dass Greg und Jim mit Hilfe von tierischen Feen vor der Szene mit den Eltern ihre Körper getauscht haben…

Der neunminütige Kurzfilm "Out" ist dabei ebenso lustig wie herzzereißend. Geschrieben und inszeniert wurde er von Steven Clay Hunter, der zuvor u.a. an den Pixar-Produktionen "Finding Dory", "WALL-E", "Brave" und "Toy Story 4" mitgearbeitet hat.

Der Streamingdienst Disney+ ist seit dem 24. März auch in Deutschland verfügbar. Nach der Registrierung wird ein siebentägiges kostenloses Probe-Abo angeboten. (cw)



-w-

23. Mai 2020
Noch kein Kommentar

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen
Gay.de