Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?494

SoKo: "Das ist meine Gay-Hymne"

Die in Los Angeles lebende französische Sängerin SoKo hat mit "Oh To Be A Rainbow" einen Pride-Song aus ihrem bevorstehenden dritten Album "Feel Feelings" veröffentlicht.

  • 30. Juni 2020, noch kein Kommentar

Das quietschbunte Quarantäne-Video, bei dem die 34-Jährige selbst Regie führte, ist genauso abwechslungsreich verspielt, zärtlich, sinnlich und fröhlich wie der Song selbst.

"Das ist meine Gay-Hymne", sagt SOKO über "Oh To Be A Rainbow". "Es geht darum, alle meine heterosexuellen Freundinnen etwas weniger heterosexuell zu machen. Und nicht durch eine Beziehung gerettet werden zu wollen, sondern wirklich jemanden gleiches zu finden."

SoKo steht seit vielen Jahren weltweit auf der Bühne. Im Jahr 2007 landete sie mit dem Song "I'll Kill Her" einen Hit in Dänemark, 2012 erschien ihr Debütalbum "I Thought I Was An Alien". Das dritte Studioalbum "Feel Feelings" mit zwölf neuen Songs wurde wegen der Coronakrise verschoben, soll aber nun am 10. Juli erscheinen.

Auch als Schauspielerin ist SoKo bekannt: Für ihre Rolle in Xavier Giannolis Drama "Der Retter" erhielt sie 2010 ihre erste César-Nominierung als beste Nachwuchsdarstellerin. Ihre zweite César-Nominierung erhielt sie 2016 für ihre Hauptrolle im Film "Die Tänzerin". (cw)



-w-

30. Juni 2020
Noch kein Kommentar

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen
Gay.de