Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?496

"Die Syphilis (ist böse und gemein)"

Lustiger Song über ein ernstes Thema: In einem Musikvideo klären die beiden Dragqueens Marischka & Julischka (aus Ungarn) über die unbehandelt gefährliche Geschlechtskrankheit Syphilis auf.

  • 02. Juli 2020, noch kein Kommentar

In ihrem Lied thematisiert das Trachten-Duo zwischen idyliischen Streuobstwiesen und Bauernhäuschen die Risiken und Folgen einer Infektion. "Die Syphilis, die Syphilis ist böse und gemein. Sie trifft dich völlig unverhofft und dringt schnell in dich ein", heißt es im Refrain. "Achte auf Symptome, sonst gibt sie dir den Rest, am Mittwoch in der Aidshilfe, da gibt es dort nen Test."

Hinter Marischka & Julischka (aus Ungarn) stehen Christian Kursim und Oliver W. Schulte vom Herzenslust-Team aus Bielefeld. Die beiden feschen Puszta-Mädels engagieren sich dort seit 25 Jahren in der Präventionsarbeit.

Hintergrund ihres Videos ist die starke Zunahme der bestätigten Syphilis-Fälle in den vergangenen Jahren in Europa. Besonders betroffen sind schwule und bisexuelle Männer. Oftmals verläuft Syphilis ohne Symptome. In anderen Fällen tritt meist wenige Tage oder Wochen nach der Ansteckung ein Geschwür zum Beispiel am Penis auf, das keine Schmerzen verursacht. Wird die Krankheit nicht mit Antibiotika behandelt, können weitere Anzeichen wie Fieber, Müdigkeit, Kopf-, Gelenk- oder Muskelschmerzen und geschwollenen Lymphknoten folgen. Jahre nach der Infektion sind Schädigungen des Gehirns und der Blutgefäße möglich. (cw)



-w-

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen
Gay.de