Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?552

Authentisch, sinnlich, lesbisch

Die irische Band Pillow Queens ("Gay Girls") hat mit "Holy Show" eine neue Single veröffentlicht - das Video zeigt die aufkeimende Liebe zweier junger Frauen aus einer weiblich-queeren Sichtweise.

  • 25. August 2020, noch kein Kommentar

In ihrer Heimat Irland sind Cathy McGuinness (Gitarre, Vocals), Pamela Connolly (Vocals, Gitarre, Bass), Rachel Lyons (Drums, Vocals) und Sarah Corcoran (Vocals, Gitarre, Bass) seit Gründung der Pillow Queens im Jahr 2016 längst zu einer festen Größe innerhalb der Musikszene herangewachsen. 2019 wurden sie mit einem "Women of the Year"-Award in der Kategorie Musik ausgezeichnet, ihr Song "Gay Girls" mauserte sich in Irland und Großbritannien zur queeren Hymne.

Die Ereignisse, die die Welt derzeit erschüttern, schüren ein Feuer in den Pillow Queens, einer Band, die sich von einem Dublin inspiriert fühlt, dem der Kampf gegen soziale Ungerechtigkeit nicht fremd ist. Straßenkünstler*innen, Modedesigner*innen, Musiker*innen und Filmemacher*innen bilden dort eine Community, die sich für Queerness und unterdrückte Menschen einsetzt, nah an jungen Menschen dran ist und diese aktiviert, um auf die anhaltende Mental-Health- und Wohnungskrise der Stadt zu reagieren. Die Songs der Pillow Queens, in denen es um Zusammengehörigkeit und Einheit geht, erklingen lauter als je zuvor.

Direktlink | Mit "Gay Girls" thematisieren die Pillow Queens den Konflikt, als lesbisches Mädchen in einem christlichen Umfeld aufzuwachsen

"Holy Show", ein atmosphärischer Track, der sich langsam zu einem gitarrengetriebenen Höhepunkt aufbaut, behandelt das Gefühl des Bedauerns und der Unsicherheit über vergangene Worte und Taten, auch wenn diese im Grunde völlig bedeutungslos sind. Sängerin Pamela Connolly beschreibt die schwere Last, die man sich selbst aufbürdet, indem man in der Präsentation seiner selbst auf die kleinsten Details achtet – Details, die das Gegenüber vermutlich nicht einmal wahrnimmt.

Für das dazugehörige Video, das die fragile aufkeimende Liebe zweier Mädchen zeigt, zeichnet sich erneut eine gute Freundin und Vertraute der Band, Kate Dolan, verantwortlich, die u.a. auch die Videos zu "Handsome Wife" und "Gay Girls" produzierte.

"Die Mädels und ich sind alle queer, also haben wir, als sie mich fragten, ob ich Interesse hätte, das Video zu 'Holy Show' zu produzieren, gedacht, dass es an der Zeit ist ein Video mit positiv-queerer Darstellung zu schaffen", meinte Kate Dolan zum Entstehungsprozess des Videos. "Meistens machen mich die Bilder von queeren Frauen in den Medien ziemlich traurig. Wir werden oft durch eine männliche Brille männlicher Regisseure gesehen, diese Bilder sind oft hypersexualisiert. Wir wollten etwas erschaffen; das die Intimität zweier Frauen aus einem weiblichen Blickwinkel einfängt."

"Holy Show' ist eine Single aus dem Debütalbum "In Waiting" des Quartetts, das am 25. September erscheinen soll. (cw)



-w-

25. August 2020
Noch kein Kommentar

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen