Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?565

Eine lesbische Liebe im 19. Jahrhundert

Auf dem Filmfestival in Venedig feierte am Sonntagabend das prominent besetzte queere Liebesdrama "The World to Come" seine Welturaufführung - wir zeigen einen Ausschnitt.

  • 07. September 2020, noch kein Kommentar

"The World to Come" basiert auf einer Kurzgeschichte von Jim Shepard und spielt in den 1850er Jahren an der US-Ostküste. Dort trifft die Bäuerin Abigail (Katherine Waterston) auf Tallie (Vanessa Kirby) – und zwischen den beiden Frauen beginnt es gewaltig zu funken. Oscarpreisträger Casey Affleck ("Manchester by the Sea") spielt Abigails Mann und produzierte den Film mit. Die in Norwegen geborene Mona Fastvold führte Regie. Wann "The World to Come" in deutschen Kinos kommt, steht bislang nicht fest.

Vanessa Kirby ist auch mit einem zweiten Film beim Festival Venedig vertreten. Die britische Schauspielerin stellte ebenfalls am Wochenende das Drama "Pieces of a Woman" über eine Mutter vor, die ihr Neugeborenes verliert. Beide Werke laufen bei den Festspielen im Wettbewerb und konkurrieren um den Goldenen Löwen. (cw/dpa)



-w-

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen