Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?576

Sam Smith erforscht eigene Queerness

Mit dem am Freitag veröffentlichten Song "Diamonds" bietet Sam Smith einen ersten Vorgeschmack auf das sehr persönliche Album "Love Goes", das nun am 30. Oktober erscheinen soll.

  • 18. September 2020, noch kein Kommentar

"Die letzten beiden Jahre gehören zu der experimentierfreudigsten Zeit meines Lebens, in meinem Privatleben, aber auch musikalisch gesehen", erklärte die Pop-Ikone auf Twitter. "Jedes Mal, wenn ich ins Aufnahmestudio ging, versprach ich mir selbst, dass ich nach den Sternen greifen werde und mir keine Grenzen gesetzt sind. Das Ergebnis ist so magisch und so therapeutisch gewesen und hat Spaß gemacht."

Twitter / samsmith

Bereits zuvor hatte Smith erklärt, das Album "befasst sich tiefgehend mit meinem Geschlecht und erforscht meine Queerness".

Sam hatte sich im März 2019 als genderqueer (queer.de berichtete) geoutet. Ein halbes Jahr später erklärte der Popstar, auf Englisch nicht mehr mit männlichen Personalpronomen angesprochen werden zu wollen, sondern mit den Pluralpronomen "they" und "them" (queer.de berichtete). Diese Variante lässt sich nicht direkt ins Deutsche übertragen.

Im März dieses Jahres sorgte die Pop-Ikone erneut für Aufsehen, als sie erklärte, sich mit dem Covid-19-Virus angesteckt zu haben. Dadurch verzögerte sich auch die Veröffentlichung des neuen Albums.

"Love Goes" enthält nach einer Mitteilung von Universal Music elf Tracks und sechs Bonus-Tracks, welche in Zusammenarbeit mit Künstler*innen wie Calvin Harris, Demi Lovato, Normani und Burna Boy entstanden sind. Jedem Song ist eine Blume zugeordnet. (cw)



-w-

18. September 2020
Noch kein Kommentar

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen