Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?595

Mutmachsong von Cyndi Lauper

Zusammen mit der lesbischen DJane Tracey Young hat Grammy-, Emmy- und Tony-Gewinnerin Cyndi Lauper einen Remix ihrer Single "Hope" veröffentlicht - gewidmet u.a. der LGBTI-Community.

  • 07. Oktober 2020, noch kein Kommentar

"Gib nicht auf!", lautet die starke Botschaft des neuen Stücks, das in frustrierenden Zeiten Mut machen soll. "Im Moment ist so viel los – vom Coronavirus über die fortwährende Misshandlung unserer schwarzen Brüder und Schwestern bis hin zum abscheulichen Angriff auf unsere queere Community und der Spaltung in diesem Land", meinte die US-Sängerin in einem Statement zum Anfang des Monats veröffentlichten Lyric-Video.

"Wir alle sind Menschen, und ich glaube, wir alle wollen die gleichen Dinge: Einheit und Frieden", so Lauper weiter, die in den Achtzigerjahren mit Hits wie "Girls Just Want to Have Fun" oder "Time After Time" internationale Erfolge feierte. "Wir müssen hoffnungsvoll bleiben, dass die Dinge werden besser. Deshalb gehen wir auf die Straße, machen uns bemerkbar, kämpfen jeweils für die Rechte auch der anderen, und deshalb gehen wir zu Wahl."

Für den "Hopeful"-Remix arbeitete Cyndi Lauper mit Tracy Young zusammen, der lesbischen DJane, die in diesem Jahr als erste Frau einen Grammy in der Kategorie "Best Remixed Recording" gewann (queer.de berichtete). Lauper selbst engagiert sich seit Jahrzehnten für LGBTI-Rechte. Im vergangenen Jahr wurde die 67-Jährige deshalb von den Vereinten Nationen mit dem High Note Global Prize ausgezeichnet (queer.de berichtete). (cw)



-w-

07. Oktober 2020
Noch kein Kommentar

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen