Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?622

Liebe, Intrigen und Skandale im 19. Jahrhundert

Keine Netflix-Produktion ohne queere Figuren: Der erste Teaser zur neuen Serie "Bridgerton" über eine englische Familie in der Epoche der Regency zeigt eine verbotene schwule Liebe.

  • 03. November 2020, noch kein Kommentar

Die Drama- und Kostümserie basiert auf der gleichnamigen Romanreihe von Julia Quinn und spielt zu Beginn des 19. Jahrhunderts in England. Im Mittelpunkt steht die sehr wohlhabende Familie Bridgerton aus London. Violet Bridgerton (Ruth Gemmell) verfolgt das ehrgeizige Ziel, all ihre acht Kinder – Anthony, Benedict, Colin, Daphne, Eloise, Francesca, Gregory und Hyacinth – erfolgreich und vor allem standesgemäß unter die Haube zu bringen.

Regelmäßig Aufregung in die eh schon komplizierten Rituale der Oberschicht bringt das geheimnisumwitterte Gesellschafts-Journal einer gewissen Lady Whistledown (gesprochen von Julie Andrews). Die anonyme Verfasserin enthüllt in ihrem Blättchen ein Skandälchen nach dem anderen und bringt damit die feine Gesellschaft immer wieder ordentlich ins Schwitzen.

Freuen darf man sich wohl auf eine heimliche schwule Affäre: Im Teaser-Trailer ist zu sehen, wie Anthony (Jonathan Bailey) einen anderen nackten Mann liebevoll umarmt. Ein Outing durch Lady Whistledown könnte furchtbare Folgen haben, schließlich galt Anfang des 19. Jahrhundert in England noch die Todesstrafe für gleichgeschlechtlichen Sex.

Produzentin von "Bridgerton" ist Shonda Rhimes, die auch für die Erfolgsserien "Grey's Anatomy", "Scandal" und "How to Get Away with Murder" verantwortlich ist. Starttermin auf Netflix ist der 25. Dezember 2020. (cw)



-w-

03. November 2020
Noch kein Kommentar

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen