Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?640

Schleck-Party mit Miley Cyrus und Dua Lipa

Am 27. November erscheint Miley Cyrus' neues Album "Plastic Hearts" - mit dem Video zur Single "Prisoner" gibt es bereits einen äußerst queeren Vorboten.

Für den etwas rockigen Retro-Track, der wohl nicht zufällig an Olivia Newton-Johns "Physical" aus dem Jahr 1981 erinnert, hat sich die einstige "Hannah Montana"-Darstellerin mit der britischen Sängerin Dua Lipa zusammengetan.

Das Video zeigt die beiden Musikerinnen in stylischen Achtziger-Outfits beim Feiern im Tourbus. Irgendwann beginnen sie, eingelegte Kirschen aus einem Glas zu naschen, sich mit dem Saft einzuschmieren und ihn sich gegenseitig aus dem Gesicht zu schlecken.

Und es wird noch queerer: Ganz am Ende des Clips ist Divine zu sehen. In der Szene aus dem John-Waters-Film "Female Trouble" sagt die 1988 gestorbene Dragqueen als Dawn Davenport: "I'm a free woman now and my life is just ready to begin". (cw)



-w-

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen
#1 mmmmAnonym
  • 21.11.2020, 12:38h
  • es gibt so viele lgbt musiker, die man nicht im radio hört, im tv nicht sieht, da sie ofen lgbt sind und offen über gleichgeschlechtliche liebe singen. statt die zu promoten, werden hier mal wieder heten unterstützt (und dass miley pansexuell ist, ist für mich nicht so glaubwürdigt), schade. Asiahn, Jordan Alexander, Mista Strange, Medino Green, Durrty Hanna, Aaron Thomas, Sony Cobain, Ria Mae, Keeana Kee, Sadeeq Ali, Drebae, Kid Deville, Davy Boi, Titica, Damez, Jaimie Wilson, Trapcry, ZednRay, Amelia Carey, Dandelot, Andie Case, Darcy Don Dada, Siena Liggins, Lucy Whittaker, Kidd Kenn, KTLN, ROB.B, Starrah, GodIsMikey, Young KSB, Karnage Kills, MIla Jam, Kaytranada...... So viele mehr, die man hier promoten soll
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MeckieAnonym
  • 21.11.2020, 14:43h
  • Antwort auf #1 von mmmm
  • Die Liste ist noch viel viel länger... nur leider hört man von denen viel zu wenig. Es gibt auch noch schwule Rapper, lesbische Countrysängerinnen, queere DJs, usw. Warum wird immer nur von den bekannteren berichtet? Außerdem wird hier auf queere Inhalte eher aus Promotion gesetzt. Man verkauft halt mehr, wenn man sich Kirschsaft abschleckt, anstatt einfach ein queeres, weniger effekthaschendes Element in ein Musikvideo einzubauen, wie z. B. vielleicht ein lesbisches Rentnerpaar, wie sie einfach in einer 2-Zimmer-Wohnung zusammenleben? Typisch, dass es für Mileys Provokationen natürlich deutlich mehr Klicks geben wird.
  • Antworten » | Direktlink »