Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?662

"Dashing through the snow in a forest full of dicks"

Eigentlich können wir Weihnachtslieder schon nicht mehr hören - aber bei "Jingle Balls" vom Cast der queeren Netflix-Serie "Sex Education" machen wir mal eine Ausnahme.

  • 13. Dezember 2020, noch kein Kommentar

"Dashing through the snow in a forest full of dicks", heißt es etwa in der versauten Version des Weihnachtsklassikers "Jingle Bells". In dem Autotune-Mashup tauchen alle wichtigen Figuren auf und einige der kultigsten Szenen.

"Sex Education" lag im vergangenen Jahr unter den drei meistgesehenen Serien auf Netflix. Im Mittelpunkt steht der schüchterne und verklemmte Otis (Asa Butterfield), dessen Mutter Jean (Gillian Anderson) ausgerechnet eine bekannte Sextherapeutin ist. Nachdem er dem homophob-homophilen Mobber Adam (Connor Swindells) eher zufällig bei seinem Orgasmusproblem helfen konnte, startete er mit der allein lebenden Maeve (Emma Mackey) eine private "Sexklinik" für die Mitschüler*innen. Um deren Liebes- und Sexualprobleme geht es in den einzelnen Episoden.

Bereits die erste Season von "Sex Education" wurde für ihre queeren Charaktere und Storylines gelobt. Mit Eric (Ncuti Gatwa), Sohn einer Einwanderfamilie, gibt es eine sympathische schwule Hauptfigur. Jackson (Kedar Williams-Stirling), der Star des Schwimmteams der Schule, hat wiederum zwei Mütter. Aktuell wird die dritte Staffel produziert. (cw)



-w-

13. Dezember 2020
Noch kein Kommentar

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen