Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?664

Alles anders bei "Drag Race"

Am 1. Januar 2021 geht die 13. Staffel der Realityshow "RuPaul's Drag Race" an den Start - der Trailer verspricht große Überraschungen und emotionale Momente.

  • 15. Dezember 2020, noch kein Kommentar

"Ich hoffe, ihr mögt Überraschungen, ich habe eine große", schockt Mama Ru in dem 60-Sekunden-Spot die 13 Kandidatinnen. Bereits in der ersten Folge müssen sie in sechs Lip-sync-Runden um ihr Leben performen.

Darüber hinaus sehen wir die Drag-Superstar-Aspirantin Tamisha Iman, die den Juror*innen verrät, dass sie kürzlich noch gegen Krebs gekämpft hat. Mit Gottmik gibt es auch erstmals einen trans Mann im Wettbewerb (queer.de berichtete).

Die erste Folge der 13. Staffel von "RuPaul's Drag Race" wird am Neujahrstag um 20 Uhr im US-Sender VH1 zu sehen sein. Im Anschluss um 21.30 Uhr folgt dann "Drag Race: Untucked", die traditionelle Spin-off-Sendung, die hinter die Kulissen der Episode blickt. Wenige Stunden später später werden diese Shows dann im auch in Deutschland erhältlichen Streamingportal "WOW Presents Plus" zur Verfügung gestellt.

"RuPaul's" Drag Race läuft bereits seit 2009 im US-Fernsehen. In den letzten Jahren entwickelte sich die Show zum Liebling der Kritiker*innen und konnte viele TV-Preise gewinnen – so erhielt die Sendung drei Mal in Folge den Emmy als "Outstanding Competition Program" (queer.de berichtete). Außerdem gibt es bereits regionale Versionen von "Drag Race" aus Thailand, Chile, Großbritannien, Kanada und den Niederlanden. Zudem ist eine australische und eine spanische Version geplant (queer.de berichtete). (cw)



-w-

15. Dezember 2020
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen