Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?665

"Auch Darkroom-Läden, wo man bumsen kann"

Ausgerechnet zum neuen Lockdown hat die Stadt Berlin ein Werbevideo mit Dragqueen Jurassica Parka für den Schöneberger Regenbogenkiez und seine "vielen, vielen Kneipen" veröffentlicht.

  • 16. Dezember 2020, noch kein Kommentar

"Das ist halt das Schwulenzentrum schon immer gewesen, ich lieb das da irgendwie, irgendwie hängt da mein Herz dran", sagt Parka in dem zweiminütigen Clip der Kampagne "Place2be", der seit Montag online ist, über das Viertel am Nollendorfplatz. Zusammen mit ihrer Dragtochter Jacky-Oh Weinhaus schwärmt die 41-Jährige von dem "Ort mit viel Geschichte" und den "Darkroom-Läden, wo man bumsen kann".

In pandemiefreien Zeiten hat Jurassica Parka natürlich recht: "Ich kenne so viele, die zum ersten Mal in Berlin waren und absolut geflasht davon sind, was man hier alles machen kann und was man hier auch machen darf."

Die Kampagne "Place2be" wurde im September von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe gemeinsam mit dem Magazin "Siegessäule" ins Leben gerufen, um noch mehr LGBTI-Besucher*innen in die deutsche Hauptstadt zu locken (queer.de berichtete). In Videostatements stellen in loser Folge Szene-Persönlichkeiten ihre Lieblingsorte in Berlin vor und legen dabei dar, warum sie sich an der Spree frei fühlen. (cw)



-w-

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen