Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?677

Sag mir, wie du wichst!

Fast alle tun es, kaum jemand redet darüber: In seiner neuen Umfrage will "Quick & Dirty"-Reporter Max von jungen Schwulen wissen, wie es sich am schönsten onaniert.

"Faust oder Finger?", spricht Max im Kölner Bermudadreieck eines seiner Interview-Opfer an – und erntet nur ein verwirrtes "Wie jetzt?". So richtig offen wollen nur die wenigsten über ihre Wichs-Vorlieben sprechen. Doch der Reporter lässt nicht locker – und erfährt schließlich doch noch einige private Details.

Der eine Befragte befriedigt sich, wenn er Zeit hat, bis zu dreimal am Tag, der andere holt sich als Einschlafhilfe einen runter. "Schnell ist es nicht am schönsten", rät ein junger Mann, und nicht zuletzt gibt es in dem knapp fünfminütigen Clip sogar hilfreiche Tipps zum Umgang mit beschnittenen Schwänzen.

Im Format "Quick & Dirty" geht es seit über zwei Jahren unter dem Motto "Wir fragen dort nach, wo andere aufhören, und zwar zu Liebe, Lust und Leidenschaft" um schwule Sexualität. In den letzten Folgen waren etwa Sex im Freien, Autofellatio, die Penislänge der Sexpartner, die Gedanken beim Sex und der Geschmack von Sperma Thema. (mize)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen
#1 queergayProfil
  • 29.12.2020, 03:35hNürnberg
  • Einerseits zwar irgendwie nett, aber auch kein passendes Thema für banale, schnelle Zwischendurch-Aufklärungsunterhaltung.
    Tipp für neues Befragungs-Thema: Wie kackst du am besten und am schönsten?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 KumpelAnonym
  • 29.12.2020, 06:56h
  • Antwort auf #1 von queergay
  • Ich machs immer ganz entspannt. Einen leeren 10Liter Eimer umgekehrt vor das Klo gestellt und dann beide Beine drauf. In der Hocke geht alles viel leichter. Selbst bei Verstopfung hilft es. Dann sollte man nur nach vorne und hinten zu schaukeln. Alles gelesen in diesem wunderbaren Buch: Darm mit Charme.
    Und niemals wie irre Pressen beim großen Geschäft. Das führt nur zu lästigen Hämorrhoiden. Guten Rutsch wünsche ich allerseits.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 KumpelAnonym
  • 29.12.2020, 07:12h
  • Antwort auf #1 von queergay
  • Wichsen war schon immer fester Bestandteil in meinem Leben. Selbst jetzt noch im Alter. Als Jugendlicher verbrachte ich eine Zeitlang in Heimen. Da lernt man heimliche Spiele zu spielen. Einmal stand unversehens abends die Nonne an der Schlafzimmertür und sagte in den dunklen Raum hinein: Jetzt aber marsch, sofort in Dein Bett. Da war ich 12 Jahre alt. Und ja, wir älteren Jungs waren schon eine eingefleischte Truppe. Später im Erziehungsheim hatte ich sogar den Pater Direktor auf meiner Seite. Auch er ließ mich einfach gewähren mit den Jungs. Denn er war ja selber schwul. Aber er rührte mich nicht an.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Ralph
  • 29.12.2020, 11:39h
  • Mutig, mutig, sich darüber öffentlich auszulassen. Übrigens: Beschnittene Schwänze werden durch Drücken auf den Schaft stimuliert (sagt einer, der es wissen muss).
  • Antworten » | Direktlink »
#5 KumpelAnonym
#6 hopplaAnonym
#7 Ralph