Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?715

It's a Sin – Ein Cover für den guten Zweck

Die Gruppe Years & Years hat ein Cover des Pet-Shop-Boys-Klassikers eingespielt. Ein Teil der Erlöse geht an eine Aids-Organisation.

  • 03. Februar 2021, noch kein Kommentar

Das englische Multitalent Olly Alexander hat in sozialen Netzwerken ein Video veröffentlicht, in dem er eine Coverversion von "It's a Sin" mit seinem Keyboard von sich gibt. Anlass ist eine derzeit in Großbritannien ausgestrahlte TV-Serie, die nach dem Song der Pet Shop Boys benannt ist und die Aids-Krise aus Sicht mehrerer junger Menschen behandelt, die Anfang der Achtzigerjahre nach London ziehen und in einer WG zusammenleben. Alexander spielt darin eine der Hauptrollen.

Direktlink | Die Bonus-Version des Covers
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Mit seiner Band Years & Years hatte der 30-jährige Sänger auch ein professionelles Studio-Cover von "It's a Sin" aufgenommen und als Single in diversen Stream- und Kaufportalen veröffentlicht. Ein Teil der Erlöse geht an den George House Trust – die Stiftung bietet Beratung und Betreuung rund um HIV im Nordwesten Englands an.

"It's a Sin" aus der Feder von Russell T. Davies ("Queer as Folk", "Torchwood", "Cucumber", "Years & Years", "A Very English Scandal") wurde für den britischen Sender Channel 4 zu einem großen Quoten- und Streaming-Erfolg. Mit viel Tragik und viel Witz erinnert das prominent besetzte Drama (in Nebenrollen sind unter anderem Stephen Fry, Neil Patrick Harris und Keeley Hawes zu sehen) an eine große Tragödie und ermahnt in die Zukunft hinein (queer.de berichtete). Noch ist unklar, wann und wo die fünfteilige Serie in Deutschland zu sehen sein wird.

Eine große Rolle in Davies' Interpretation der Krise spielt die Frage von Ausgrenzung, vermeintlicher Sünde und gefühlter Schande – wie im Song der Pet Shop Boys, der im Original im Jahr 1987 ein großer Charterfolg in ganz Europa wurde. Sänger Neil Tennant meinte, er habe dabei an seine Zeit an einer katholischen Schule zurückgedacht. Leute nähmen die Lyrics aber ernster als er selbst: "Das Lied wurde in ungefähr 15 Minuten geschrieben und war als camper Witz gedacht und es war nicht etwas, das ich bewusst sehr ernst nahm", erzählte er in einem Interview. "Manchmal frage ich mich, ob mehr dahinter steckt, als ich damals dachte." (cw)

Direktlink | Das Musikvideo zum Originallied von Derek Jarman
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe



-w-

03. Februar 2021
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen