Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?767

Bambi Mercury als Seele von MKSM

Der Berliner Sänger MKSM hat mit "Hold Me Down" den Fokus-Track seiner EP "High on Lows" veröffentlicht - im Video unterstützt wird er von hoher deutscher Drag-Prominenz.

  • 27. März 2021, noch kein Kommentar

"Hold Me Down" erweitert das stilistische Repertoire des Sängers, Songwriters und Geigers. Inhaltlich entscheidend für das Stück ist die Konfrontation mit sich selbst, mit den eigenen Höhen und Tiefen, den eigenen Ängsten und Hoffnungen – eine Zerrissenheit, die jede*r irgendwann im Leben einmal kennenlernt, an der aber auch jede*r wachsen kann.

Dass MKSM sich hier erneut nicht davor scheut, schmerzhafte Wahrheiten anzusprechen, den Kampf mit Ängsten, dem Endgegner Alkohol und dunklen Lebenskapiteln zu thematisieren, spricht für ihn. Einen derart intimen Seelen-Striptease mit Beat-Patterns straight aus den Achtzigern untermalen und den ambivalenten Beigeschmack des Tracks daraufhin mittels satter Synthies und verzerrter Geigen zu intensivieren – scheinbare Widersprüche löst MKSM auch hier elegant auf.

"Wir haben versucht, den Achtziger-Sound in die heutige Zeit zu bringen – inspiriert von Künstlern wie The Weeknd", meinte MKSM zum Entstehungsprozess. Im Video zum Song wird er vom Berliner Drag-Performer und DJ Bambi Mercury supported, der zu den Teilnehmenden der Pro7-Show "Queen Of Drags" zählte und hier nun zusammen mit den Tänzer*innen der UDK das Seelenleben des Künstlers visuell wiedergibt. (cw/pm)



-w-

27. März 2021
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen