Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?770

Ein Preis für Martin Danneckers Lebenswerk

Der Sexualwissenschaftler Martin Dannecker wurde mit dem Medienpreis HIV/Aids der Deutschen AIDS-Stiftung ausgezeichnet - ein schöner Film stellt ihn und die weiteren Preisträger*innen vor.

  • 30. März 2021, noch kein Kommentar

Anlässlich des Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongresses (DÖAK) zu 40 Jahre HIV gab die Deutsche AIDS-Stiftung die Preisträger ihres Medienpreises HIV/Aids bekannt. Am Freitag zeichnete die Stiftung vier herausragende Beiträge aus. Die Preisverleihung fand digital als Film-Einspielung statt.

Der Preis der Deutschen AIDS-Stiftung ist der einzige Medienpreis zum Thema HIV/Aids im deutschsprachigen Raum. Er wird seit 34 Jahren vergeben.

Den Medienpreis HIV/Aids für die Jahre 2019/2020 erhalten:

Philipp Gufler für seine künstlerischen Arbeiten zu HIV/Aids und das Künstlerbuch "Quilt #01- #30", erschienen im Hammann von Mier Verlag, München, 2020
Xenia Reinfels für ihren Beitrag "Sehr viele gute, positive Rückmeldungen" (Interview mit dem HIVpositiven hessischen Landtagsabgeordneten Felix Martin), erschienen als Teil der 50-teiligen Serie "Lust und Liebe", Main-Echo, 1./2. Juni 2019
Susanne Bontemps und Tom Schimmeck (Autoren), Matthias Kapohl (Regie) für ihr Hörfunk-Feature "Die verdrängte Seuche. AIDS in Russland", Deutschlandfunk/RBB 2019 (Erstsendung: Deutschlandfunk 12.03.2019)
Martin Dannecker für sein Lebenswerk und sein Buch "Fortwährende Eingriffe. Aufsätze, Vorträge und Reden zu AIDS und HIV aus vier Jahrzehnten", Männerschwarm Verlag, Berlin/Hamburg 2019

Das Preisgeld von insgesamt 18.000 Euro stellen die Förderer Gilead Sciences und der Verband forschender Pharma-Unternehmen (vfa). Sie unterstützen den Preis gemeinsam seit 2013.

Eine unabhängige Jury aus Medizinern, Journalisten und Aids-Aktivisten hatte die Preisträger ausgewählt. Seit 1987 hat die Deutsche AIDS-Stiftung 81 Medienschaffende aus Print, Hörfunk, TV und Online-Medien ausgezeichnet. Künstlerische Beiträge sind seit 1997 zugelassen. (cw/pm)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen