Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?796

Liv Solveigs queere Fernbeziehung

In Gedanken auf Reisen gehen und sich dem liebsten Menschen ganz nahe fühlen - in ihrer neuen Single "How Far" macht Liv Solveig diese Sehnsucht fühlbar und nimmt euch mit bis zum Mond.

  • 25. April 2021, noch kein Kommentar

Der Indiepop-Song ist der direkte Vorbote zu Solveigs Debütalbum "Slow Travels", das am 14. Mai erscheint. Das Album ist gleichzeitig ihr persönliches Statement. Liv versteckt sich nicht hinter gesellschaftlichen und musikalischen Gerüsten. Sie zeigt, wer sie ist. Sie zeigt offen ihre Queerness und will damit sagen: Sei so wie Du bist! Mit dem Video kommt man der Künstlerin hautnah.

Es ist Liv Solveigs surreal schönem Songwriting zu verdanken, dass dieser Song über eine Fernbeziehung es vermag, die schmerzliche Distanz eines Ozeans fühlbar zu machen, aber eben auch, die geliebte Person plötzlich hautnah erscheinen zu lassen.

Über ihre dritte Single sagt Solveig: "Ich wollte das Lied groß und weit klingen lassen und habe dafür viele Chorstimmen eingebaut, um genau diese Atmosphäre auszudrücken. Für mich ist das Lied das positivste Lied auf der Platte und wirkt auf mich befreiend."

Sie singt: "How far is the ocean? How far is the moon?" In diesem Fall nur eine Songlänge entfernt. (cw)



-w-

25. April 2021
Noch kein Kommentar

-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen