Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?887

"Ich seh die Welt lieber bunt"

Passend zum Berliner CSD hat die Songwriterin, Moderatorin und Schauspielerin Jazzy Gudd ihre Pride-Hymne "Farben" veröffentlicht. Am Ende heißt es: "Danke, dass ihr Farbe bekennt!"

  • 24. Juli 2021, noch kein Kommentar

Die neue Single aus dem am 3. September kommenden Album "Alles was ich bin" ist eine Ode an das wunderschöne Lebensgefühl, die Welt in all ihren Facetten wahrzunehmen. "Ich seh die Welt lieber bunt", singt Jazzy. Die Künstlerin wurde durch ihre Rolle als Musikerin Eule in der RTL-Seifenoper "Berlin – Tag & Nacht" bekannt.

Trotz der allgemeinen Regenbogen-Message ist "Farben" ein weiterer, ganz persönlicher Einblick in Gudds Leben geworden. "Ich hab' bei dem Album einfach zu 100 Prozent das gemacht, was ich fühle", sagt sie. "Ganz ohne Rücksicht darauf, was wohl am Besten funktioniert oder zu mir passen könnte. Manchmal bin ich emotional und zerbrechlich – und manchmal eben radikal und voll auf die Zwölf. Das alles macht mich aus." (cw)



-w-

24. Juli 2021
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen