Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/v?894

Lady Gaga bringt das "House of Gucci" ins Wanken

Im True-Crime-Thriller "House of Gucci" spielt Lady Gaga die glamouröse Ex-Frau von Modehaus-Chef Maurizio Gucci, den sie mit Hilfe eines Killers ermorden lässt - jetzt gibt es einen ersten Trailer.

  • 31. Juli 2021, noch kein Kommentar

Der von wahren Begebenheiten inspirierte Kriminalfilm von Regisseur Ridley Scott erzählt die dramatische Geschichte von Maurizio Gucci (Adam Driver), Mode-Unternehmer der Kultmarke Gucci, und seiner Ex-Frau Patrizia Reggiani (Lady Gaga). 1995 wird Gucci in Mailand auf der Straße erschossen. Reggiani soll den Mord in Auftrag gegeben haben. Sie wurde deshalb verurteilt und saß ab 1997 rund 16 Jahre im Gefängnis.

Der Trailer verspricht ein hochdramatisches Liebesdrama mit einer Faszination für Mode, Glamour, Intrigen und Verrat – und zeigt einen ersten Blick auf den insgesamt hochkarätigen Cast. Neben Lady Gaga und Adam Driver spielt Jeremy Irons Maurizios Vater Rodolfo, Jared Leto seinen Onkel Paolo und Al Pacino seinen Großvater Aldo. In weiteren Rollen sind Salma Hayek, Camille Cottin, Jack Huston, Madalina Ghenea, Reeve Carney und Youssef Kerkour zu sehen.

"House of Gucci" soll am 25. November in die deutschen Kinos kommen. Die Familie Gucci reagierte bereits ziemlich sauer auf die Verfilmung der Geschehnisse durch Ridley Scott. Patrizia Gucci, die Urenkelin von Guccio Gucci, beklagte sich etwa, dass der Film "über die schlagzeilenträchtige wahre Kriminalgeschichte hinausgeht und in das Privatleben der Guccio-Gucci-Erben eindringt". Man würde die Identität einer Familie stehlen, um Profit zu machen. (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesvideos durchsuchen
Video vorschlagen